Start Aktuelles Aachen: Neonazis nach Anschlagsplänen vor Gericht

Aachen: Neonazis nach Anschlagsplänen vor Gericht

728
0
TEILEN

Zwei mutmaßliche Neonazis stehen seit Freitag in Aachen vor Gericht. Die Dauer des Prozess wird zunächst auf sechs Tage beziffert, eine Verlängerung wäre durch Einspruch möglich, so dass die Urteilsverkündung voraussichtlich Ende Februar erfolgen wird.

Die Staatsanwaltschaft wirft den Männern im Alter von 20 und 25 Jahren vor, am 1. Mai 2010 in Berlin einen Anschlag geplant zu haben.

Nach Angaben der Polizei hatten die Neonazis am Rande einer linken Demonstration im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg einen Sprengsatz aus pyrotechnischem Material und Glasscherben bei sich, der vermutlich während der Veranstaltung gezündet werden sollte. Der geplante Anschlag wurde durch eine Polizeikontrolle verhindert,  in deren Verlauf der Sprengsatz entdeckt worden war.

Beiden Neonazis werden weitere Straftaten mit politischem Hintergrund zur Last gelegt. Neben dem versuchten Sprengstoffanschlag, werden sich die Angeklagten auch wegen eines versuchten Brandanschlags und Hakenkreuz-Schmierereien ebenfalls vor Gericht verantworten müssen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here