Start Sport Achtelfinale der Damen in Melbourne mit historischem Match

Achtelfinale der Damen in Melbourne mit historischem Match

592
0
TEILEN

In einem, wie sich herausstellen sollte, historischem Spiel, standen sich im Achtelfinale in Melbourne, die an Nummer sechs der Weltrangliste gesetzte Italienerin Francesca Schiavone und die an Nummer 23 gesetzte Russin Swetlana Kusnetzowa gegenüber.

Beide Spielerinnen boten im Verlauf des Matches ein hohes Niveau mit spektakulären Bällen und Gewinnschlägen.

So mancher Ball wurde erlaufen, von dem man nicht vermutet hätte, das es gelingen könnte. So ging der erste Satz dann mit 6:4 an die Italienerin. Im zweiten Satz legte dann Kusnetzowa zu und entschied ihn deutlich mit 6:1 für sich.

Der dritte Satz musste also die Entscheidung bringen, wobei Kusnetzowa spielerisch bereits auf der Siegerstraße war. Schiavone musste viel laufen und sah sich dann auch schon bald den ersten Matchbällen gegenüber.

Doch der Kampfgeist der Italienerin war enorm, so das sie am Ende sechs Matchbälle der Russin abwehren konnte, drei davon erfolgten sogar in Serie.

Da in diesem entscheidenden Satz kein Tiebreak gespielt wird, sondern das Spiel so lange weitergeführt wird, bis eine von beiden zwei Spiele Vorsprung hat wurde es ein langes Match.

Die Italienerin musste immer wieder vorlegen und Kusnetzowa gelang das ein oder andere Mal sich das Break zu holen, so das sie zum Machtgewinn aufschlagen konnte.

Doch Schiavone kämpfte verbissen weiter. Selbst als beide Spielerinnen in der gleichen Pause behandelt werden mussten – die Italienerin wegen Rückenproblemen, der Russin schmerzte der Oberschenkel – schenkten sich beide nichts.

Am Ende gelang dann Francesca Schiavone das entscheidende Break und sie brachte anschließend ihren Aufschlag durch und machte den entscheidenden Matchball mit einem Vorhand-Volley.

Dieser dritte Satz endete nach 180 Minuten mit einem 16:14. Das gesamte Match hatte eine Gesamtdauer von 4:43 Stunden und ist somit das bislang längste Damenspiel in der Geschichte der Australian-Open.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here