Start Technik Achtung: Valentinstag ist Virentag

Achtung: Valentinstag ist Virentag

2116
0
TEILEN

Valentinstag, das Fest der Verliebten. Doch ähnlich wie zu anderen festlichen Anlässen wie Weihnachten, oder Ostern, wird die frohe Erwartung zumindest mit einem digitalen Präsent bedacht zu werden und die damit verbundene Leichtsinnigkeit von Kriminellen ausgenutzt, um den Rechner des Opfers mit Schadsoftware zu infizieren.

Dabei hat sich die Methode, trotz des Web 2.0 nicht wesentlich geändert. In einer E-Mail, einer Instant Messenger Nachricht, einem Tweet oder einer privaten Facebook-Nachricht, wird der Benutzer geködert, einen Anhang zu öffnen, oder eine bestimmte Webseite zu besuchen.

Ein beliebter Vorwand ist nach wie vor eine vermeintliche E-Card die dort angeblich auf den Empfänger warte. Eine andere, oft genutzte Möglichkeit ist es, an die erotischen Wünsche des potentiellen Opfers auszunutzen, etwa indem ein E-Mail Anhang als erotischer Bildschirmschoner angepriesen wird.

Dass in all diesen Fällen – Besuch einer Webseite, öffnen eines Anhangs, oder herunterladen einer Datei, Schadsoftware im Spiel ist, deren Ziel es ist, das System zu kompromittieren, dürfte dem sicherheitsbewussten Anwender klar sein.

Was Valentinstag-Schädlinge im Vergleich zu Artgenossen zu anderen Festivitäten besonders heimtückisch macht, ist, dass an diesem Tag durchaus auch Mails von bislang unbekannten Absender ein größeres Vertrauen beim Benutzer finden – könnte es doch eine gute Freundin sein, die eine andere E-Mail Adresse nutzt, um als unerkannt bleibender heimlicher Schwarm eine Überraschung zu versenden.

Man sollte also trotz aller romantischer Gefühle weiterhin Vorsicht walten lassen – und ein individuell gestaltetes Geschenk kommt garantiert besser an, als ein anonymer Gruß.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here