Start Gesundheit Alkohol gegen Alkoholsucht

Alkohol gegen Alkoholsucht

868
0
TEILEN

Für einen offenen Umgang mit Suchtmitteln sind die Niederlande bekannt und das zeigt sich im Centrum Maliebaan in Amersfoort: Eine kanadische Bier-Therapie bietet die erste europäische Einrichtung Klink an.

19 Patienten werden zurzeit in dieser Klinik behandelt und dürfen am Tag bis zu fünf Liter Alkohol trinken. Diese Vorgehensweise nennt man kontrolliertes Abfüllen so sagte es der Klinikpsychiater Eugene Schouten. Mindestens eine Stunde muss nach jedem halben Liter Bier vergangen sein, bis man wieder trinken darf. Ziel soll es sein, die Leute vom trinken abzuhalten. Das soll besser für jeden Einzelnen und seine Umwelt sein.

Dieses Programm richtet sich ausschließlich an schwer Alkoholabhängige. Der Alltag von Betroffene sieht oftmals so aus, das sich diese Leute einen Martini oder Rotwein innerhalb von Sekunden noch vor dem Frühstück runterkippen. So berichtet es der Teamleiter Pieter Puijk. Ernsthaft geschädigt werden Leber, Gehirn und Herz. Dazu kommt, dass die Leute im betrunkenen Zustand oft zum öffentlichen Ärgernis werden.

Die Patienten hielten durch das überwachte Trinken ihr Blutalkohol-Niveau konstant und waren vom Kopf viel klarer, wie Puijk bemerkte. Das Verhalten des Patienten wird unter Kontrolle gehalten und um Entzugserscheinungen zu mildern, ergänzen Vitaminpräparate und Medikamente in die Therapie. Schwierigkeiten hatten anfangs auch die Betreuer mit dem ungewöhnlichen Therapie-Konzept. Sozialarbeiter Kees de Bruyn berichtet von seinen Zweifeln „Du denkst, du solltest diesen Leuten (damit) helfen, vom Alkohol loszukommen“. Das Programm, das die Stadt Amersfoort durchführt, kann man sicherlich kritisch sehen, die Fortschritte sind aber unübersehbar. Die Leute trinken weniger und strukturierter, auch der Gesundheitszustand verbessert sich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here