Start Aktuelles Rückwirkender Anstieg der BAföG-Sätze

Rückwirkender Anstieg der BAföG-Sätze

653
0
TEILEN

Rückwirkend zum 01. Oktober 2010 treten heute neue BAföG-Sätze in Kraft. Die Bedarfsätze wurden um zwei, die Freibeträge um drei Prozent angehoben. Für die Krankenversicherung gilt: der Versicherungszuschlag wird an die Beitragssätze der gesetzlichen, studentischen Krankenversicherung angepasst. Der Höchstsatz beträgt nun 670 Euro monatlich, vorher betrug dieser 22 Euro weniger. Ausserdem wurde die Altersgrenze für BAföG-Empfänger von 30 auf 35 Jahre erhöht.

Die Bundesregierung wollte die Erhöhung der Unterstützung für Studierende mit der Begründung, das alle Potenziale und Talente genutzt werden müssen, um dem Fachkräftemangel vorzubeugen und somit dem Koalitionsvertrag gerecht zu werden. Der Anteil der Studierenden im Land ist der Bundesregierung mit 43 Prozent zu gering.
Der Bundesrat musste der 23. Novelle des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BaföG) noch zustimmen. Bund und Länder stritten sich monatelang über die Finanzierung der BAföG-Erhöhung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here