Start Wirtschaft Apple startet euphorisch in das neue Jahr

Apple startet euphorisch in das neue Jahr

627
0
TEILEN

Das erste mal in der Firmengeschichte des US-Unternehmens ist der Wert an der Börse auf über 300 Milliarden Dollar gestiegen. Mit diesem Ergebnis fehlt für Apple nicht mehr viel, um den chinesischen Konzern Petrochina zu überholen und damit den zweiten Platz der Weltrangliste der teuersten Unternehmen einzunehmen.

Schon am Montag hatte der Börsenkurs des Technologie-Riesen aus Nordamerika um 2,2 Prozent zugenommen. Am Dienstag stieg der Wert Apples an der New Yorker Börse zeitweise auf gut 304 Milliarden Dollar. Der genaue Börsenwert betrug final 302,3 Milliarden US-Dollar. Um den zweiten Platz für sich gewinnen zu können, muss die Marke von 308 Milliarden Dollar geknackt werden – denn das ist der momentane Börsenwert des Energiegiganten aus der Volksrepublik China.

Der Erfolgskurs Apples hält an. Die iPhones, iPods- und iPads sorgen nach wie vor für Umsatz und auch mit dem Verkauf der dazugehörigen Apps und den Musik-Downloads, Videos und E-Books im eigenen iTunes-Store macht Apple jeden Tag Unmengen an Geld. Konkurrenten wie General Electrics, Google oder Software-Weltmarktführer Microsoft hat Apple im Mai 2010 bereits überholt. Microsoft verzeichnet an der Börse einen Wert von 239 Milliarden Dollar.

Apple kann sich an diesem Allzeithoch erfreuen. Wenn sich die Zukunft des Konzerns weiterhin so positiv entwickelt, kann davon ausgegangen werden, dass Apple sogar zum größten und damit teuersten Unternehmen weltweit wird. Bisher steht an Platz eins unangefochten das US-Unternehmen Exxon Mobil. Der Öl- und Gasgigant kostet derzeit 376 Milliarden Dollar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here