Start Panorama ARD-Korrespondent Patrick Leclercq gestorben

ARD-Korrespondent Patrick Leclercq gestorben

636
0
TEILEN

Nach langer Krankheit starb der Journalist Patrick Leclercq im Alter von 60 Jahren in Kairo. Dies teilte die ARD auf „tagesschau. de“ mit. Als Korrespondent war Patrick Leclercq jahrelang für die ARD im Nahen Osten und in Afrika tätig und  zweiter Chefredakteur der „Tagesschau“.

Der gebürtige Baden-Badener begann seine journalistische Laufbahn nach Angaben 1973 beim Süddeutschen Ründfunk (SDR), dem heutigen SWR. Für die ARD berichtete Leclercq 1982 über den libanesichen Bürgerkrieg. Später wurde er Korrespondent für das südliche Afrika. Seit 1988 war Patrick Leclercq im ARD-Studio Kairo journalistisch tätig.

Als Leclercq 1999 zweiter Chefredakteur von ARD-Aktuell Hamburg wurde, kehrte er 2005 noch einmal ins ägyptische ARD-Studio Kairo zurück.

Bis zu seinem krankheitsbedingten Ausscheiden blieb der Journalist seiner Arbeit beim ARD treu

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here