Start Reisen und Touristik Auf Madagaskar grassiert die Pest

Auf Madagaskar grassiert die Pest

575
0
TEILEN

Wir lagen vor Madagaskar….“ Dieses Lied gewann leider an Wahrheit, denn die eigentlich seit dem Mittelalter ausgerottete Infektionskrankheit Pest grassiert nun auf der Tropeninsel Madagaskar.

Seit Beginn des Jahres erkrankten bereits 45 Menschen am „schwarzen Tod“. Nach Angaben des Gesundheitsministriums sind bereits 23 Menschen gestorben und damit mehr, als im gesamten Jahr 2009.

Auf Menschen wird die Infektionskrankheit durch den Biss von Rattenflöhen übertragen. Die Regenzeit auf der Insel Madagaskar beginnt im November und endet im April. In dieser Zeit flüchten sich die Ratten in menschliche Behausungen.

Im Januar und Februar 2011 trat die Pest in drei unterschiedlichen Regionen auf: im Hochland, Nordwesten und Osten. Im Nordwesten der Insel wurden alleine 15 Opfer verzeichnet, bevor in den meist abgeschiedenen Regionen medizinische Hilfe eintraf.

Mit Antibiotika kann heute diese Infektionskrankheit wirkungsvoll behandelt werden, als in der Vergangenheit, wo große Pestepidemien ganze Landstriche entvölkerten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here