Start Aktuelles Barrack Obama bestätigt Sprengstoff-Fund in Paketen

Barrack Obama bestätigt Sprengstoff-Fund in Paketen

837
0
TEILEN

US Präsident Barrack Obama äusserte sich in der so eben gegebenen, kurzfristigen Pressekonferenz zu den heutigen Vorkomnissen im Flugverkehr. Er habe angeordnet, alles zu tun um die Sicherheit der US Bürger zu gewährleisten. Ebenfalls ordnete er an, die Absender der verdächtigen Pakete zurück zu verfolgen. Er bestätigte den Fund von explosiven Materialien an Bord der Maschinen von UPS. Weitere Informationen werde er kommentieren, sobald er welche habe.

Nicht zuletzt Aufgrund der Geschehnisse vom 11. September  reagiert die US-Führung auf alle Zwischenfälle die den Flugverkehr betreffen besonders sensibel.

Von spezieller Bedeutung sind auch die Adressaten, welche die Sprengstoffpakete erhalten sollten. Bei ihnen handelt es sich ausnahmslos um verschiedene jüdische Einrichtungen innerhalb der Vereinigten Staaten, namentlich um Empfänger in Chicago. Der Zwischenfall löste heftige Spekulationen über die Hintergründe des vereitelten Anschlagsversuchs aus. Besonders die Wahl jüdischer Ziele bietet Raum für verschiedene mögliche Theorien.

Zwischenzeitlich sind Sicherheitsbehörden auf der ganzen Welt in Alarmbereitschaft versetzt, auch wenn die beiden Bombenpäckchen nach US-Angaben nun gesichert und unschädlich gemacht worden. Wie CNN berichtete, wird auch eine Verbindung zum islamistischen Terrornetzwerk al-Qaida nicht ausgeschlossen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here