Start Aktuelles Behinderungen des Reiseverkehrs dauern bis Donnerstagabend

Behinderungen des Reiseverkehrs dauern bis Donnerstagabend

621
0
TEILEN

Offensichtlich sind die Streikkassen der GDL gut gefüllt, denn andernfalls wäre der Vorsitzende der Lokführergewerkschaft Claus Weselsky nicht so weit gegangen, jetzt mit einer Verschärfung der Aktionen, mit denen einheitliche Tarifstandards erreicht werden sollen, zu drohen.

Er sagte:“Wer uns kennt, weiß, das wir sehr weit gehen können. Aber das wollen wir eigentlich nicht, denn wir wollen Verhandlungen„.

Behinderungen im Berufsverkehr, Verspätungen bis zum Abend

Die Deutsche Bahn (DB) forderte die Gewerkschaften zu erneuten Verhandlungen auf. Bundesweit gab es im morgendlichen Berufsverkehr erhebliche Behinderungen. Vor allem traf es die S-Bahnen in Berlin, Frankfurt am Main, München, Stuttgart und Hannover.

Reisende der Regional-und Fernzüge müssen noch bis zum Abend mit erheblichen Verspätungen rechnen, da die Züge erst an die vorgesehenen Stellen im Netz gebracht werden müssen. Im Güterverkehr standen 300 Züge still.

Besorgnis über Macht der Gewerkschaft

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie-und Handelkammertags, Martin Wansleben, sagte im Bayerischen Rundfunk angesichts der starken Auswirkungen des Streiks:“Es ist besorgniserregend, wie hier eine relativ kleine Gewerkschaft den Nerv einer hoch entwickelten Volkswirtschaft trifft„.

Die GDL sprach indes von einer sehr guten Streikbeteiligung der Arbeitnehmer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here