Start Reisen und Touristik Belgien: Brand in berühmter Trappisten-Abtei

Belgien: Brand in berühmter Trappisten-Abtei

605
0
TEILEN

Die Abtei von Saint Remy bei Rochefort (Abbaye Notre-Dame de Saint-Rémy) in Belgien ist sowohl als Wahlfahrtort bekannt, als auch für das dort vor Ort gebraute populäre Trappistenbier.

Gegen 18:30 versammelten sich die Mönche zum gemeinsamen Abendessen als das Feuer ausbrach. Laut Angaben aus der Abtei kamen dabei jedoch keine Personen zu Schaden. Die Ursache des Feuers ist nach wie vor unklar, vermutet wird aber ein Kurzschluss.

Die wichtigsten Bereiche der Abtei konnten vor größeren Schaden bewahrt werden dazu zählen die Bibliothek sowie die Brauerei.

Die jetzige Abtei hat seit seiner Gründung bereits eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Zunächst im 13. Jahrhundert unter dem Namen „Secours de Notre-Dame“ als Kloster der Zisterzienserinnen erbaut und damit nur Frauen zugänglich, erfolgte im 15. Jahrhundert die Umwandlung in ein Mönchskloster.

Zur Zeit der französischen Revolution kam es zur Plünderung, 1797 wurde der Status als kirchliches Gebäude aufgehoben und nach Abriss der bisherigen Klosterkirche die noch bestehenden Gebäude zu Landwirtschaftszwecken genutzt.

Erst im Jahr 1887 erfuhr das Kloster eine geistliche Neubelebung durch niederländische Trappistenmönche, der Bau einer Klosterkirche im Stil neugotischer Bauwerke erfolgte dann erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Gastbeitrag von Ronny Rose.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here