Start Panorama Berlin-Charlottenburg: Großbrand am Kurfürstendamm

Berlin-Charlottenburg: Großbrand am Kurfürstendamm

730
0
TEILEN

Gegen zwölf Uhr brach auf dem Dachstuhl des Cumberland-Hauses am Kurfürstendamm Feuer aus. Dicke Rauchschwaden und Flammen breiteten sich über dem Gebäude aus.

Ein Großaufgebot der Berliner Feuerwehr ist vor Ort im Einsatz, über die mögliche Brandursache gibt es bislang keine Angaben. Zwei Verletzte wurden in ein Krankenhaus gebracht, weitere Opfer sind nicht bekannt.

Aufgrund der Löscharbeiten ist der Kurfürstendamm zwischen Schlüterstraße und Bleibtreustraße bis auf weiteres gesperrt. Da mit massiven Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist, wird Autofahrern empfohlen, den Bereich zu umfahren.

Das  1911/12 erbaute Cumberlandhaus stand seit acht Jahren leer. Seit 2011 wird das Haus von Robert Leibnitz, der auch Architekt des alten Hotel Adlon war, saniert. Hier sollen hochwertige Eigentumswohnungen, ein Restaurant und eine Tiefgarage entstehen. Wie groß der durch den Brand entstandene Schaden ist und wann die Sanierung fortgeführt werden kann, ist noch unklar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here