Start Panorama Berlin: Mordermittlungen nach Wohnungsbrand mit drei Todesopfern

Berlin: Mordermittlungen nach Wohnungsbrand mit drei Todesopfern

632
0
TEILEN
Polizeiauto
Berlin: Polizist feuert versehentlich auf Kollegen

Am Samstagmorgen brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Berlin-Neukölln.

Dabei wurden drei Bewohner des Hauses in der Sonnenallee getötet, darunter auch ein zehn Tage alter Säugling. Ein Mann starb wenig später an seinen Verletzungen, als er sich mit einem Sprung aus dem Fenster des ersten Stocks retten wollte. Vermutlich handelt es sich bei den Toten um eine Familie. Die Identität der Opfer ist jedoch bislang noch unklar.

18 weitere Mieter des Hauses erlitten durch den Brand Verletzungen. Mittlerweile ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Mordes und Brandstiftung, gegen Unbekannt.

Behördensprechen Martin Steltner sagte, dass das Feuer vermutlich im Treppenhaus an einem dort abgestellten Kinderwagen entstand. Teil der Ermittlung sei auch, ob das Feuer durch einen Brandbeschleuniger mit Benzin ausbrach.

Im Haus in der Neuköllner Sonnenallee wohnen überwiegend Migranten, ob dies in irgendeinem kausalem Zusammenhang zum Brand stehen könnte, ist noch unbekannt..

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here