Start Aktuelles Berlin: Schüler kentern in Ruderbooten auf der Havel

Berlin: Schüler kentern in Ruderbooten auf der Havel

672
0
TEILEN

Am Sonntag sind 24 Schüler aus Berlin auf der Havel in Spandau mit ihren Ruderbooten gekentert. Die Jugendlichen waren mit fünf Ruderbooten unterwegs, bevor sie kenterten und ihre Boote versanken. Bis auf vier Schüler konnten sich alle selbstständig an Land  retten. Der Unfall geschah auf der Unterhavel in Höhe „Breites Horn“.

Die vier im Wasser verbliebenen Schüler wurden  von der Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes gerettet. Während der Rettung herrschten extrem ungünstige Wetterbedingungen, so betrug die Windgeschwindigkeit zur Zeit des Einsatzes um die 70 km/h

Nach Angaben der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) schwebten einige der Geretteten zeitweise in Lebensgefahr. Zwei der Jugendlichen kamen ins Krankenhaus und andere Verletzte wurden wegen Schock und Unterkühlung behandelt. Die gekenterten Boote konnten gesichert und an Land gebracht werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here