Start Sport Biathlon 20km der Herren in Ruhpolding

Biathlon 20km der Herren in Ruhpolding

729
0
TEILEN

Der Weltcup in Ruhpolding endete mit dem Sieg des Norwegers Emil Hegle Svendsen, der sich lediglich einen Schießfehler leistete.  Zweiter wurde der Franzose Martin Fourier, vor dem  Österreicher Dominik Landertinger, beide mit jeweils einem Fehlschuss.

Der Franzose Simone  Fourcade konnte trotz einer fehlerfreien Leistung keine bessere Platzierung erlangen und kam somit nur auf den vierten Platz kommen:

Nicht nur, dass mit zunehmender Dauer des Wettkampfes die Piste weicher wurde, Ruhpolding ist für seine anspruchsvolle Strecke bekannt, auf der es sich die Kräfte einzuteilen gilt. Dennoch haben im Fall des Franzosen offenbar wieder einmal die Temperaturen eine Rolle gespielt.

Michael Greis wurde mit einem Fehler Sechster die weiteren Platzierungen der deutschen Herren lagen alle außerhalb der Top Ten (In Klammern die Zahl der Fehlschüsse):

  • 20. Platz: Arnd Peiffer (3)
  • 21. Platz: Christoph Stephan (1)
  • 40. Platz: Alexander Wolf (2)
  • 53. Platz: Daniel Böhm (3)
  • 57. Platz: Toni Lang (5)

Toni Lang war als Ersatz für den sich kurzfristig Krank gemeldeten Andreas Birnbacher eingesetzt worden.

Mit diesem Ergebnis konnten die Deutschen auch in der neu umgebauten Chiemgau Arena wieder nicht an die gute Leistung der Staffel in Oberhof anknüpfen und bis auf Greis warten alle noch auf eine gute Platzierung in diesem Winter.

Gesamtführender im Weltcup bleibt der Norweger Tarjei Bø, der als Fünfter im Ziel war, vor seinen Landsmännern Svendson und Björndalen. Michael Greis ist Weltcupvierter.

(Text: Sylvia Eichhorn)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here