Start Sport Biathlon: Peiffer gewinnt Sprint der Herren in Übersee

Biathlon: Peiffer gewinnt Sprint der Herren in Übersee

636
0
TEILEN

Die Biathleten hat es über den großen Teich nach Presque Isle in den USA verschlagen. Mit dabei sind fünf deutsche Athleten, nur Michael Greis ist nicht mitgereist.

Arnd Peiffer hat mit einer tadellosen Schießleistung diesen Weltcup für sich entschieden. Es ist der dritte Sieg in der Karriere des 23-jährigen.

Zweiter wurde der Franzose Martin Fourcade der sich eine Fehler leistete und Dritter der Russe Ivan Tscheressov der auch alle zehn Scheiben abräumte.

Christoph Stephan kam auch ohne Fehler durch und landete auf einen für ihn sehr guten 7. Platz, war er doch bereits zuvor durch ein Virus ausgebremst worden.

Bei den übrigen deutschen Biathleten sah es nicht ganz so rosig aus: Andreas Birnbacher wurde mit einem Fehler 13. und Daniel Böhm konnte sich mit seinen 3 Fehlern noch auf den 54. Platz kämpfen. Böhm war als Ersatzmann für den wegen Verletzung ausgeschiedenen Simon Schempp, der seine Saison beenden musste.

Diese vier deutschen Athleten haben sich damit auch für das Verfolgungsrennen qualifiziert. Lediglich Alexander Wolf, der sich mit seinen fünf Fehlern auf dem 63. Platz wieder fand, hat es nicht geschafft.

Der ausgefallene Schempp hatte in dieser Saison mehrfach pausieren müssen. Es kam sogar der Verdacht auf, das er schwerer erkrankt sei. Doch das bestätigte sich zum Glück nicht.

Die umfangreichen medizinischen Untersuchungen haben glücklicherweise keinerlei Anhaltspunkte für ein akutes gesundheitliches Problem ergeben. Der Anfangsverdacht auf eine Beeinträchtigung des Herzmuskels kann damit definitiv ausgeschlossen werden“ meldete der DSV.

Schempp wird in dieser Saison keine Rennen mehr bestreiten. Er wird sich erst einmal wieder richtig erholen um dann das Aufbautraining wieder in Angriff zu nehmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here