Start Sport Biathlon: Sprint der Damen und Verfolgung der Männer

Biathlon: Sprint der Damen und Verfolgung der Männer

660
0
TEILEN


Biathlon: Sprint der Damen mit Herzschlagfinale im Ziel

Den letzten Schuss danebengesetzt hatte Magdalena Neuner keine Chance mehr auf den Sieg, erkämpfte aber einen sehr guten dritten Platz. Andrea Henkel musste lange im Ziel warten, ehe klar war das die Norwegerin Tora Berger doch 1,1 Sekunden schneller war als sie und Henkel somit zweite wurde.

Somit schafften es Tora Berger und Andrea Henkel ihre Plätze eins und zwei zu verteidigen. Während sich die Norwegerin nur einen Fehler beim Schiessen leistete, verfehlte die Deutsche die Scheibe zweimal.

Kathrin Hitzer wurde mit einem Fehler 20., Teamkollegin Miriam Gössner erreichte mit vier Schießfehlern nur noch Rang 24. während  Tina Bachmann mit fünf Schießfehlern 31. wurde, direkt gefolgt von Sabrina Buchholz auf Platz 32. mit drei Fehlern beim Schießen.

Mit diesem Ergebnis kann die Norwegerin mit ihrem Bruder gleich ziehen, der bereits den Sprint der Männer gewonnen hatte.

Heute finden die beiden Verfolgungsrennen statt, die in Abständen gestartet werden, somit haben die beiden deutschen Athletinnen doch noch die Chance einen Sieg in Ruhpolding zu erreichen.

Verfolgung der Männer: Greis erreicht dritten Platz

Bei den Herren gewann Björn Gerry (Schweden) vor Martin Fourcade (Frankreich) und Michael Greis (Deutschland) auf dem dritten Platz.

Nach dem letzten Schießen als erster auf die Strecke gegangen, fehlte Greis in der letzten Runde die Kraft dem Schweden Björn Ferry folgen zu können, hatte dieser sich doch das gesamte Rennen immer in Wundschatten von Greis aufgehalten.

Beide hatten fehlerfrei geschossen, und nur der Franzose Martin Fourcade schaffte trotz zwei Schiessfehlern Greis zu überholen.

Die Platzierung der übrigen deutschen Athleten (in Klammern die Zahl der Schießfehler):

  • 09. Platz: Christoph Stephan (0)
  • 15. Platz:  Daniel Böhm (2)
  • 17. Platz: Arnd Peiffer (1).
  • 24. Platz: Toni Lang (4)
  • 46. Platz: Alexander Wolf (4)

(Text; Sylvia Eichhorn)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here