Start Wirtschaft BMW will weiter hoch hinaus

BMW will weiter hoch hinaus

775
0
TEILEN

Mit Rückenwind startete der Münchner Autokonzern BMW in das neue Jahr. Mit einem Anstieg der Verkaufszahlen von 25 Prozent konnte das Unternehmen an den überragenden Erfolg im Geschäftsjahr 2010, in dem BMW Umsatz- und Gewinnrekorde eingefahren hatte, anknüpfen.

Nach den beiden Krisenjahren konnte sich BMW 2010 am wieder auflodernden Automobilmarkt erfreuen. Das Unternehmen verdiente 3,2 Milliarden Euro und konnte erstmals in der Firmengeschichte mehr als 60 Milliarden Euro Umsatz verzeichnen.

Und auch für den weiteren Verlauf des aktuellen Jahres zeigte sich Konzernchef Norbert Reithofer auf der heutigen Bilanzpressekonferenz überaus optimistisch.

Für dieses Jahr hat sich BMW sportliche Ziele gesetzt: Die bisherige  Bestmarke von 1,5 Millionen verkauften Autos – eine solche Glanzleistung wurde 2007 geschafft – soll 2011 noch deutlich übertroffen werden.

Der derzeitigen Nachfrage nach zu urteilen scheint ein solch ambitioniertes Vorhaben nicht zu abwegig. Denn ganz besonders die Chinesen bescheren dem deutschen Autobauer nach wie vor volle Auftragsbücher.

In China sind vor allem die teuren und großen Luxusautos beliebt und gefragter denn je. Seitdem die Wirtschaftskrise überwunden ist, befindet sich das Land wieder im Aufschwung und die Menschen in Konsumlaune.

Umstrukturierungsmaßnahmen und Einsparungen im Bereich Einkauf und Produktion haben den Gewinn des Autobauers weiterhin wachsen lassen. Auch wurde kräftiger Personalabbau betriebe: Waren 2007 noch knapp 108.000 Menschen bei BMW angestellt, so beschäftigt der Konzern heute weltweit nur noch rund 95.500 Mitarbeiter.

Doch trotz sinkender Fixkosten und sich erholender Märkte auch in den USA und Europa sorgen sich die Münchner um die steigenden Rohstoffpreise. Finanzvorstand Friedrich Eichiner geht davon aus, dass BMW 2011 aufgrund der Preiserhöhungen mit einer Ergebnisbelastung im niedrigen dreistelligen Millionenbereich rechnen muss.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here