Start Reisen und Touristik Boeing-Zwischenfall am Flughafen München

Boeing-Zwischenfall am Flughafen München

947
0
TEILEN
Flughafen München (Foto: My name cc-by)
Flughafen München (Foto: My name cc-by)
Flughafen München (Foto: My name cc-by)
Flughafen München (Foto: My name cc-by)

Auf dem Franz-Josef Strauß Flughafen in München wäre es am Donnerstag beinahe zu einer Katastrophe gekommen. Eine Passagiermaschine vom Typ Boeing 777 der Singapore Airlines kam beim Aufsetzen auf der südlichen Landebahn von der Piste ab und rutschte neben der Bahn in den Rasen.

Die aus Manchester kommende Boeing hatte 143 Passagiere und vier Crew-Mitglieder an Bord. Verletzt wurde niemand. Die Passagiere verließen die Maschine über eine herangerollte Gangway – eine Notrutsche kam nicht zum Einsatz.

Genaue Angaben zum Zwischenfall gab es bisher nicht. Die möglichen Ursachen der gefährlichen Landung wären beispielsweise  menschliches Versagen, unerwartet auftretende Seitenwinde, oder Probleme mit den Bremsen an einem der beiden Fahrwerke. Die Flugermittler sind vor Ort.

Da die Startbahn zur Bergung gesperrt werden musste, kam es zu einer Reihe von Verspätungen. Einzelne Flüge wurden annulliert. Die südliche Start- und Landbahn bleibt bis auf Weiteres gesperrt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here