Start Sport Borussia Dortmund verfehlt knapp das Weiterkommen in der Europa League

Borussia Dortmund verfehlt knapp das Weiterkommen in der Europa League

660
0
TEILEN

Der BVB, der die Bundesliga so klar dominiert, schafft es nicht, den Erfolg auf die europäische Fußballbühne zu übertragen. Das Unentschieden gegen den FC Sevilla reicht den Dortmundern nicht, um in die nächste Runde der Europa League einzuziehen.

Das Team von Jürgen Klopp machte von Anfang an Druck und ging durch den Japaner Kagawa bereits in der vierten Minute in Führung. Sevilla schien im heimischen Stadion wenig beeindruckt von dem frühen Rückstand, obwohl Dortmund immer wieder Chancen hatte. Nach einer halben Stunde schlugen dann die Spanier zu. Innerhalb von nur fünf Minuten drehten sie das Spiel, weil der BVB in dieser Phase nicht aufmerksam genug war. Zunächst traf Romaric für die Gastgeber und Kanoute sorgte für den 2:1 Halbzeitstand für Sevilla.

Die zweite Hälfte begann wiederum gut für den deutschen Tabellenführer. Es dauerte erneut keine vier Minuten bis Subotic im Dortmund Trikot ein Tor erzielte. Der Ausgleich würde den Westfalen allerdings noch nicht reichen. Für die Zwischenrunde der Europa League musste ein Sieg her. Das wussten die Gelb-Schwarzen auch und erkämpften sich eine Torgelegenheit nach der anderen. Sevilla spielte bald nur noch auf Zeit. Die Spanier lagen nach Fouls minutenlang am Boden und hatten regelmäßig Krämpfe. Der Schiedsrichter versuchte das Zeitspiel ohne große Wirkung durch gelbe Karten zu unterbinden. Am Ende reichten aber auch die fünf Minuten Nachspielzeit für Borussia Dortmund nicht aus, um doch noch den Siegtreffer zu erzielen.

Der BVB ist damit als erstes deutsches Team aus der Europa League ausgeschieden. Nun bleibt dem Herbstmeister nur noch auf nationaler Ebene so souverän weiterzuspielen wie bisher und sich im nächsten Jahr für die Champions League zu qualifizieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here