Start Aktuelles Bundesweite Großfahndung der Polizei

Bundesweite Großfahndung der Polizei

740
0
TEILEN

In ganz Deutschland fahndet die Polizei nach einem vorbestraften Sexualtäter, der  sich nach Kenntnissen der Polizei erneut an mehreren Frauen vergangen haben soll. Der Täter ist  nach Angaben der Ermittler bewaffnet und unberechenbar. Er könnte jederzeit wieder zuschlagen.
Da der vorbestrafte Mann sein letztes Opfer aus Bayern bis nach Schleswig-Holstein verschleppt hatte, sucht die Polizei verstärkt an der dänischen Grenze und im Raum Schleswig-Holstein.
Der Täter hatte seinem Opfer auf einem Krankenhausparkplatz in Bayern aufgelauert. Er zwang sie in ihr Auto, fuhr mit ihr herum und mißbrauchte danach die Frau sexuell. Erst nach fast 24 Stunden tauchte das Opfer mit dem Täter nordöstlich von Flensburg wieder auf. Sie schien,so die Aussage von Passanten,die auf die Frau aufmerksam geworden sind, einen Asthma- oder Schwächeanfall zu haben. Als der Rettungsdienst eintraf, versuchte der Täter  auf die Helfer einzureden, bis die Retter mißtrauisch wurden. Der Mann ergriff danach die  Flucht.
Die junge Frau wird in zur Zeit in einem Krankenhaus betreut und behandelt.
Der flüchtige Täter ist erstmalig im Jahr 1984 aufgefallen. Damals wurde er wegen Vergewaltigung zu fünf Jahren Haft verurteilt. 2001 stand der Mann erneut vor Gericht. Ihm wurde versuchte sexuelle Nötigung zur Last gelegt. Wieder verurteilte ihn das Gericht zu fünf Jahren Haft und ordnete eine Unterbringung in der Psychiatrie an. 2009 wurde die Strafe zur Bewährung ausgesetzt , allerdings mit der Auflage, sich weiterhin psychologisch behandeln zu lassen. Dieser Aufforderung ist der jetzt flüchtige Vergewaltiger  offensichtlich  in einer therapeutischen Einrichtung nur einen Monat lang nachgekommen. Er brach die Therapie ab.
Da der Mann sehr gefährlich ist, könne man laut Polizei nicht ausschließen, daß er zu einer weiteren Tat fähig ist. Es wird daher mit Hochdruck nach dem mutmaßlichen Vergewaltiger  gefahndet.

Update: Der vorbestrafte Sexualtäter wurde mittlerweile gefasst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here