Start Technik Bye bye „Endeavour“ – letzter Heimflug der Raumfähre

Bye bye „Endeavour“ – letzter Heimflug der Raumfähre

811
0
TEILEN

Nach 25 Jahren wird die komplett veraltete Shuttle-Flotte der USA vollständig eingestellt. So auch die US-Raumfähre „Endeavour“. Sie ist mit sechs Astronauten an Bord auf dem letzten Heimflug zur Erde.

Am 1. Juni soll die Raumfähre auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida landen. Die „Endeavour“ wird dann im Museum ausgestellt.

Zum letzten Mal wird im Juli auch die Raumfähre „Atlantis“  zur ISS-Station fliegen, danach wird auch sie aus dem Verkehr gezogen.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedeten sich die Astronauten von der dreiköpfigen Dauercrew der ISS. Marc Kelly, der Kommandant der „Endeavour“ sprach von einer erfolgreichen Mission und bedankte sich für die Gastfreundschaft.

Wir hatten wirklich gute Tage und es ist an der Zeit, den Leuten in der ISS etwas Frieden und Ruhe zu gönnen„. Roland Garan, einer der Dauerbewohner der ISS bedankte sich für die ausgeführten Arbeiten an der Raumstation mit den Worten: „Es war wirklich schön euch zu sehen. Ihr laßt uns in wirklich guter Form zurück und es war wirklich ein großer Erfolg„.

Somit ist die Ära der bisherigen US-Raumfähren fast vorbei und gehört demnächst zur Vergangenheit an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here