Start Panorama Bye bye Vadim Glowna

Bye bye Vadim Glowna

867
0
TEILEN

In einem Interview sagte Vadim Glowna einmal ganz traurig: „In neunzig Prozent meiner Filme sterbe ich“.

Nun ist Vadim Glowna im Alter von 70 Jahren nach kurzer schwerer Krankeit in einem Berliner Krankenhaus tatsächlich gestorben. Am Donnerstag teilte seine Agentur „Contract“ den Tod des Schauspielers mit der markanten Nase mit.

Zuletzt stand Vadim Glowna im Berliner Renaissance-Theater auf der Bühne. Schon seit Jahren lebte der Schleswig-Holsteiner in Berlin und wurde von Kulturstaatsminister Neumann als „außergewöhnlicher Schaupieler“ geehrt.

Zunächst erkannte Gustav Gründgens sein Talent und entdeckte Glowna fürs Theater. Auch unter Peter Zadek stand der Charakterdarsteller auf der Bühne. Seit Mitte der 60er Jahre spielte Vadim Glowna dann abseits der klassischen Bühne in mehr als 160 TV- und Kinoproduktionen mit. Er drehte mit Claude Chabrol und spielte mit Klaus Kinski und Romy Schneider.

Doch Vadim Glowna war nicht nur Schauspieler, sondern auch Regisseur und Drehbuchautor für Theater- Film- und Fernsehen. In Cannes wurde er 1981 für sein Regiedebut „Desperado City“ ausgezeichnet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here