Start Sport Champions League: Inter Mailand hat Glück gegen Bayern München

Champions League: Inter Mailand hat Glück gegen Bayern München

588
0
TEILEN

Bayern München hatte die besten Voraussetzungen, um in das Viertelfinale der Champions League einzuziehen. Das Hinspiel gegen Inter Mailand gewannen sie in Italien mit 1:0, für das Rückspiel in der heimischen Allianz Arena waren die Spieler fit und nach dem 6:0 Kantersieg gegen HSV sehr motiviert.

Die Partie begann allerdings gleich mit einem Aufreger. Eto’o wurde in Abseitsstellung von Pandev angespielt und versenkte den Ball im Tor. Das nicht regelkonforme Tor ließ Bayern München aber eher kalt. Sie spielten gut nach vorne und beherrschten die Partie über weite Strecken. Der Ausgleich durch Gomez in der 21. Minute nach einem Schuss von Robben, den Julio Cesar nur abprallen ließ, war die logische Konsequenz. Inter Mailand spielte wenig aggressiv und war nicht in der Lage das Spiel selbst in die Hand zu nehmen. So kam es, dass Thomas Müller zehn Minuten später den FC Bayern München wieder in Führung schoss. Vor dem Seitenwechsel hatte der deutsche Rekordmeister noch ein paar hochkarätige Chancen, die allerdings ungenutzt blieben.

In der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel. Die 63. Minute brachte dann aber doch den Ausgleich. Eto’o legte Sneijder auf, der von der Strafraumgrenze abzog und das Tor machte. Bald wurde es zu einer Zitterpartie, weil Inter Mailand jetzt auch mehr nach vorne spielte und den Bayern trotz vieler Möglichkeiten kein Tor mehr gelingen wollte. Am Ende war es wohl Louis van Gaals mangelndes Interesse die Bayern Abwehr auszubauen, das das Spiel zugunsten der Italiener entschied. Kurz vor dem Schlusspfiff kam Pandev frei zum Schuss und entschied das Spiel und damit auch das Achtelfinale der Champions League für Inter Mailand.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here