Start Sport Champions League: Schalke schreibt gegen Inter Mailand Geschichte

Champions League: Schalke schreibt gegen Inter Mailand Geschichte

770
0
TEILEN

Der FC Schalke 04 zieht das erste Mal in der Vereinsgeschichte ins Halbfinale der Champions League ein. Nach dem außergewöhnlichen Spiel in Mailand, das die Königsblauen mit 5:2 deutlich gewannen, hatten sie in der Arena auf Schalke keine Mühe den Halbfinaleinzug perfekt zu machen.

Beide Mannschaften begannen eher verhalten. Inter Mailand zeigte offensiv nicht viel, obwohl mindestens vier Tore hermussten um die Schmach aus dem Hinspiel wieder gut zu machen. Wirklich gefährliche Chancen waren in der ersten Halbzeit aber auf beiden Seiten Mangelware. Kurz vor Schluss spielte Jurado einen Steilpass auf Raul, der Torwart Ceasar ausspielte und den Ball anschließend im Tor unterbrachte. Nach der Pause konnten sich die Italiener kurz Hoffnungen machen. In der 49. Minute traf Thiago Motta nach einem Eckball das Tor. Im Anschluss war die Offensive von Inter Mailand allerdings wieder weitgehend überfordert mit der gut stehenden Schalker Abwehr. Stattdessen nutzte Schalke 04 einen Konter, um durch Höwedes erneut die Führung herauszuspielen. Es blieb beim 2:1 und der FC Schalke 04 muss sich im Halbfinale der Champions League nun mit Manchester United messen.

Auch Real Madrid ließ nach dem 4:0 Hinspiel Erfolg gegen Tottenham Hotspur nichts mehr anbrennen. Zwar hätten die Briten in der Partie zwei Elfmeter zugestanden, dass der Schiedsrichter diese aber nicht pfiff, war am Ende aber wohl auch nicht mehr spielentscheidend. Zum Anfang der zweiten Hälfte schoss Ronaldo aus der Distanz auf das Tor. Torhüter Gomes konnte den Ball nicht fangen, sodass dieser langsam ins Tor rollte. Mit dem 1:0 zieht auch Real Madrid nun ins Halbfinale der Champions League ein und trifft, wie in der spanischen Liga und dem Pokal, auch hier auf den FC Barcelona.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here