Start Sport Champions League: Schalke sichert sich mit Remis gute Ausgangslage

Champions League: Schalke sichert sich mit Remis gute Ausgangslage

697
0
TEILEN

Die Königsblauen liefen dem Ball zunächst nur hinterher, denn der FC Valencia legte ein hohes Tempo vor und machte von Anfang an Druck. In der siebten Minute prallte Kluge mit Costa zusammen und musste am Kopf behandelt werden. Der Schalker konnte aber weiter spielen und sein Team erarbeitete sich kurz darauf eine Großchance nach einer Ecke, die Huntelaar aber vergab. Nur ein paar Minuten später zeigte Valencia den Gelsenkirchener wie es richtig geht. Sie nutzten einen Fehler von Metzelder um den Ball auf Soldado zu spielen, der die Gastgeber verdient in Führung brachte. Die Spanier arbeiteten mehr und hatten viele Chancen, aber auch Schalke sorgte ab und zu für Gefahr im gegnerischen Strafraum. Letztendlich blieben auf beiden Seiten die Möglichkeiten ungenutzt und Valencia nahm die Führung mit in die zweite Halbzeit.

Die zweite Hälfte begann wie die erste. Valencia gab das Tempo vor, Torchancen gab es auf beiden Seiten. In der 64. Minute erlöste ausgerechnet ein Spanier die Königsblauen. Raul, der ewige Torschützenkönig der Champions League, traf nach einem guten Pass von Jurado aus 13 Metern Entfernung das Tor. In der 80. Minute feierte das Nachwuchstalent Julian Draxler sein Champions League Debüt. Kurz darauf kam Edu für Jurado. Das Spiel wurde ruhiger, bis auf einige wenige Momente kam Schalke nicht mehr wirklich in Bredouille. So konnten sie das Unentschieden glücklich aber nicht unverdient über die Zeit retten. Mit dem Auswärtsremis haben sie nun eine gute Ausganslage für das Rückspiel am 9. März auf Schalke geschaffen. Auch Trainer Felix Magath gab sich im Anschluss an die Partie zufrieden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here