Start Gesundheit Dengue-Fieber grassiert auch in Europa

Dengue-Fieber grassiert auch in Europa

2037
0
TEILEN
Eine weibliche Gelbfiebermücke (Foto: pd)
Dengue-Fieber auf Madeira wird europaweites Problem (Foto: pd)
Eine weibliche Gelbfiebermücke (Foto: pd)
Dengue-Fieber auf Madeira wird europaweites Problem (Foto: pd)

Das einst ausschließlich als Tropenkrankheit beurteilte Dengue-Fieber breitet sich weiter aus. Vielfach werden Globalisierung und Klimawandel als Ursache hierfür genannt. Nun schwappt die Erkrankung von der Insel Madeira aus in weitere Teile Europas.

Obwohl das ECDC (European Centre for Disease Prevention and Control) bisher noch keine Reisebeschränkung für die portugiesische Ferieninsel Madeira herausgegeben hat, ist trotzdem Wachsamkeit geboten.

Offiziellen Angaben zufolge wurden dort bislang mehr als 1300 Dengue-Fieber-Infizierte registriert. Es ist der größte Ausbruch des von speziellen Mücken übertragenen Dengue-Fiebers seit den 1920er-Jahren auf Madeira.

Die auf der Insel zuständigen Behörden registrierten seit dem Ausbruch des Dengue-Fiebers seit Anfang Okober 2012 insgesamt 1.357 Fälle. Laboruntersuchungen bestätigten in 669 Fällen eine Erkrankung, weitere 688 Fälle gelten als wahrscheinlich.

Auch aus anderen Ländern wie Großbritannien, Frankreich, Schweden und Portugal wurden 25 Infizierte gemeldet. Alle Personen hatten auf Madeira Urlaub gemacht und sich dort infiziert.

Bisher gibt es weder eine Impfung gegen Dengue-Fieber noch eine spezifisch antivirale Prophylaxe. Als Schutzmaßnahmen werden das tragen langer Kleidung, sowie die Nutzung geeigneter Insektenschutzmittel mit hohem Anteil an DEET empfohlen. Obwohl die Mücken tagaktiv sind, wird auch für die Nacht empfohlen, Mückenschutzmittel aufzutragen.

Häufig äußert sich das Dengue-Fieber mit unspezifischen Symptomen, die einer schweren Grippe ähneln. Bei schwerem Krankheitsverlauf können innere Blutungen und das Hämorrhagische Dengue-Fieber zu lebensgefährlichen Komplikationen und zum Tode führen. Noch gab es bei den genannten Infizierten keine Todesfälle, aber die Letalität liegt bei sehr schweren Krankheitsverläufen bei fünf Prozent.

Das ECDC wertet die dramatische und weltweit ansteigende Ausbreitung des Dengue-Fiebers als „bedeutendes Ereignis für die öffentliche Gesundheit„.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here