Start Panorama Der Tag nach dem Terroranschlag in Moskau

Der Tag nach dem Terroranschlag in Moskau

878
1
TEILEN

Der gestrige Terroranschlag auf den internationalen Flughafen Domodedowo in Russlands Hauptstadt Moskau hat 35 Menschen das Leben gekostet – unter anderem ist bislang auch ein deutscher Staatsbürger unter den Todesopfern die beim Anschlag eines Selbstmordattentäters ums Lebens kamen.

Berichte der russischen Medien am gestrigen Abend, denen zufolge sich eine Deutsche unter den 180 Verletzten befinden soll, wurden bislang nicht vom Auswärtigen Amt bestätigt.

Der bestätigte Tote sei 1976 geboren wurden, es handele sich bei ihm um eine der ersten identifizierten Leichen. Auch weitere EU-Bürger, unter anderem zwei Briten und ein Bulgare sind unter den Opfern

International löste der Zwischenfall Betroffenheit aus, viele Staats- und Regierungschefs bekundeten ihr Beileid. Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach von einem „feigen Anschlag“ und drückte ihren „Abscheu“ über die Tat, sowie ihr Mitgefühl für die Betroffenen aus.

Außenminister Westerwelle erklärte: „dieser barbarische Akt ist durch nichts zu rechtfertigen“ Allerdings werden die Sicherheitsmaßnahmen an deutschen Flughäfen bis auf weiteres nicht erhöht.

US-Präsident Obama signalisierte Solidarität mit Russland und nutze die Gelegenheit um die gegenseitige Unterstützung im Kampf gegen den Internationalen Terrorismus zu betonen: „Wir teilen Ihre Trauer und stehen entschlossen in unserem gemeinsamen Kampf gegen jene an Ihrer Seite, die Terrorismus für politische Ziele benutzen.“

In einer Erklärung verurteilte er den Sprengstoffanschlag als einen „abscheulichen Terrorakt gegen das russische Volk“ und die „vorsätzliche Attacke auf unschuldige Zivilisten“

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon sprach den Familien der Opfer in einer Presseerklärung sein tiefes Beileid aus und erklärte, es handele sich um einen „beklagenswerten Akt“ gegen Unschuldige.

Die parlamentarische Versammlung des Europarates legte eine Schweigeminute ein.

In Russland hat Ministerpräsident Wladimir Putin unterdessen zugesichert, man nehme nicht nur die Verfolgung der Hintermänner sehr ernst, sondern sicherte den Opfern und deren Angehörigen konkrete Hilfen zu. Diese sollen schnell und unbürokratisch erfolgen, ausdrücklich auch in Form finanzieller Unterstützung.

1 KOMMENTAR

  1. Operation Hamburger: Russland hat den Muslims Brennstäbe für ihr Kernkraftwerk besorgt, doch diese Personen sehen darin nicht etwas freundliches oder gutmütiges, denn sie suchen von Natur aus nur nach Schwäche. Schenke der Schlange dein Vertrauen und sie wird dir zum Dank in die Ferse beißen! Daraufhin ist nicht etwa das heiße Afrika abgebrannt, sondern im nördlichen Russland haben die Wälder plötzlich überall Feuer gefangen. Nun haben sie auch noch ein Attentat auf einen russischen Flughafen verübt und stellen dreiste Forderungen! Das World Trade Center, das Zentrum der amerikanischen Wirtschaft, haben sie ebenfalls gesprengt und wie von Geisterhand ist das gesamte Wirtschaftsgefüge instabil geworden und bricht nach und nach zusammen. Es macht ihnen also Spaß grundlos unsere friedlichen und überaus wohltätigen Länder zu terrorisieren und unschuldige Menschen zu ermorden? Es sind Wölfe unter den Schafen, was muss der gute Hirte nun mit den Wölfen tun? Wozu haben wir eigentlich so unheimlich viele Atombomben, Plutonium und Bio-Waffen und sie nicht, sie sind sogar zu dumm dazu Atomkraftwerke zu bauen um waffenfähiges Plutonium herzustellen und ihre kindischen Raketen kommen gerade mal ein paar Kilometer weit. Wenn wir ihre Länder über Nacht vollständig in düngende Asche zersetzen oder wenn wir sie mit unseren Bio-Waffen rückstandslos beseitigen, herrscht morgen früh wieder Ruhe und Frieden in den christlichen Ländern, außerdem bekommen wir neues Land, Öl und Phosphor für unsere Wirtschaft und in jedem neu eröffneten Mc-Donalds Restaurant würde es Hamburger gratis geben. Im Endeffekt ist diese Welt zu klein für uns alle und Gott selbst weiß, dass diese pädophile und gemeingefährliche Sekte zuerst dran glauben muss. Diese Idioten bieten es uns schließlich geradezu an und eine gewisse Grenze ist inzwischen überschritten, wir wollen jedenfalls die Hamburger!!! Was wollt ihr? Realität and screenplay by Copper-Productions

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here