Start Panorama Die Maya-Apokalypse 2012: Das wars dann wohl

Die Maya-Apokalypse 2012: Das wars dann wohl

1266
0
TEILEN
Aztekischer-kalenderstein: Irrtümlich als Symbol des Maya-Kalenders genutzt (Originalfoto: Cåsbr cc-by)
Nicht der Maya-Kalender: Aztekischer "Stein der Sonne" (Originalfoto: Cåsbr cc-by)
Aztekischer-kalenderstein: Irrtümlich als Symbol des Maya-Kalenders genutzt (Originalfoto: Cåsbr cc-by)
Nicht der Maya-Kalender: Meist irrtümlich genutzter Aztekischer "Stein der Sonne" (Originalfoto: Cåsbr cc-by)

Das vermeintliche Ende der Welt hat seinen Weg aus diversen Hochglanz-Magazinen zum Thema einer nicht näher benannten „Spiritualität“ in die Massenmedien geschafft.

So gibt es nun kaum ein journalistisches oder populäres Medium, das sich des Themas noch nicht angenommen hat.

Besonders ergiebig ist auch im Fall des angeblichen Weltuntergangs am 21. Dezember 2012 natürlich das Internet.

Dort findet sich so manch absurde Behauptung, die jedoch einer ernsthaften Analyse nicht stand hält.

Sei es die Behauptung, beim koreanischen Rapper Psy handele es sich um den Reiter der Apokalypse, zu deren Beleg ein Zitat des Astrologen Nostradamus herhalten muss, dass es in den Schriften des Sehers nicht einmal gibt, oder eine Facebook-Gruppe, die humoristisch zum „Weltuntergang mit anschließender Aftershow-Party“  aufruft – im Netz findet sich so einiges.

Dabei hat die mittelamerikanische Hochkultur der Maya in keinem ihrer Kalender einen Weltuntergang prophezeit. Der Kalender, auf den sich zumeist bezogen wird, hat zyklischen Charakter, so dass auf das Ende eines Zyklus („Baktun„) lediglich ein neuer folgt.

Außerdem vertreten einige Maya-Experten den Standpunkt, die Zeitrechnung sei falsch übertragen worden, so dass sich sogar das fragliche Ende des Zyklus. bzw. das befürchtete „Weltenende“ noch um einige hundert Jahre verschiebt.

Einen Beitrag bei Facebook sehen wir jedoch als besonders lesenswert an und möchten ihn an dieser Stelle in ganzer Länge zitieren. Wir bedanken uns beim Autor für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung. Er zeigt, dass man den Weltuntergangsszenarien durchaus humoristisch begegnen kann.

Der folgende Text hat die Überschrift „Interessanter Hinweis“ und richtet sich offenbar besonders an all jene, die bestimmte Plätze wie das französische Bugarach, das türkische Sirince, oder den argentinischen Berg Uritorco aufsuchen, um dort auf die Ankunft Außerirdischer zu warten, oder die Änderung globaler Energiefelder zu erspüren.

Bitte versammeln sie sich zu ihren Feiern NICHT alle gleichzeitig am Nordpol, da dieser andernfalls nicht kippt und der für den Weltuntergang notwendige Polsprung leider nicht erfolgen kann.

Außerdem riskieren Sie durch diese Stabilisierung, dass der Katastrophen-Meteorit sowie der Planet X alias Nibiru, die auf die Erde zurasen, unseren Planeten verfehlen könnte. Dadurch würden auch die Monster-Flutwelle und die gleichzeitig stattfindenden Vulkanausbrüche auf allen Kontinenten ausbleiben.

Das wiederum hätte zur Folge, dass die astrale Strahlenflotte, die Plejadier, Erich von Dänikens zurückkehrende Götter und andere extraterrestrische Besucher nicht ausreichend Platz zum Landen finden würden.

Daher der dringende Aufruf: Reisen Sie am 21. Dezember 2012 NICHT an den Nordpol, da sonst unser schönes Weltuntergangsszenario den Bach runtergeht.
Bleiben Sie zuhause, gehen sie auf eine Armageddon-Untergangs-Party oder verstecken Sie sich im Wandschrank – aber bleiben Sie dem Nordpol fern – vielen Dank für ihr Verständnis.

Ihr Nostradamus-Maya-Channeling-Team 2012 alias Tom Beyer

Für all jene Personen, die möglicherweise immer noch ein gewisses Unbehagen verspüren, empfiehlt sich Lektüre wie die des „Astrodictium Simplex“ des Science-Bloggers und Astronomie-Experten Florian Freistetter. Dieser garantiert Ihnen: Der Himmel fällt ihnen nicht auf den Kopf.

Sollte es also wider Erwarten weder zum Weltuntergang, noch zum planetaren Aufstieg kommen, dann schauen Sie einfach mal wieder auf Spreadnews.de vorbei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here