Start Panorama Duisburg: Leiche aus dem Rhein geborgen

Duisburg: Leiche aus dem Rhein geborgen

1269
0
TEILEN
Polizeiauto
Berlin: Polizist feuert versehentlich auf Kollegen

Am Freitag entdeckte ein Angler in Duisburg eine weibliche Leiche im Rhein. Die bislang unidentifizierte Frau starb eines gewaltsamen Todes, da die Rechtsmedizin mehrere Kopfschüsse feststellte, zudem war die Person, Angaben der Duisburger Polizei und Staatsanwaltschaft zufolge, erst nach ihrem Ableben ins Wasser geworfen worden.

Nun sucht die Polizei Zeugen, die verdächtige Knallgeräusche gehört haben könnten, da es sich um die Schüsse handeln könnte, durch die das Opfer ums Leben kam. Bei einer Pressekonferenz am Samstag sagte der Leiter der Mordkommission Arndt Rother:“Als Gebiete kommen am ehesten Düsseldorf, Krefeld und Duisburg in Frage“ und Martin Hein von der Staatsanwaltschaft fügte hinzu, dass der Fundort, am rechten Rheinufer im Duisburger Süden, nicht der Tatort sei.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach der Stelle, wo und wie die Frau ins Wasser geworfen wurde. Nach Schätzungen der ermittelnden Beamten sei die Tat am späten Donnerstagabend begangen worden.

Staatsanwalt Martin Hein sucht im Fall der ermordeten Frau auch dringend nach Ärzten, da sich die Frau in mehrfacher ärztlicher Behandlung befunden haben muss. Zu Lebzeiten hatte die Ermordete eine Blinddarm- und zwei Brustoperationen. In der linken Seite der Brust befand sich ein Implantat. Ausserdem wurde ein neurochirurgischen Eingriff am Kopf vorgenommen.

Die ermordete Frau war etwa 50-60 Jahre alt und von zierlicher Statur. Zum Zeitpunkt des Todes trug sie eine schwarze lange Hose und eine gestreifte Bluse.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here