Start Wirtschaft Einfamilienhauspreise in den USA fallen

Einfamilienhauspreise in den USA fallen

573
0
TEILEN

Die Preise für verkaufte Einfamilienhäuser in den USA sind im August saisonbereinigt um 0,3% gefallen.

Der Preisrückgang folgt einem 0,6%igen Anstieg aus dem Juli. Der Case-Shiller Index bezieht die Daten aus 20 Städten in den USA ein und stellt somit einen guten und verlässlichen Schnitt dar.

Auf Jahresbasis stieg der Index um 1,7% ein Rückgang des Vormonats um 1,5%. Im Juli hatte der Jahresvergleich noch einen Anstieg um 3,2% signalisiert.

Insgesamt enttäuscht der Bericht und belegt, dass der US-Immobilienmarkt noch weit weg von einer Belebung ist. Der Markt laboriert weiterhin um seine Tiefststände herum.

Der Aktienmarkt eröffnete aufgrund der Daten leichter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here