Start Sport Eishockey: Deutschland scheitert im Viertelfinale an Schweden

Eishockey: Deutschland scheitert im Viertelfinale an Schweden

1009
0
TEILEN

Heute trat die deutsche Eishockey- Nationalmannschaft im Viertelfinale gegen Schweden an. Gegen die schwedische Mannschaft hatten sie bei der letzten WM im Spiel um Platz drei verloren. Schon nach 27 Sekunden stand es 1:0 für Schweden. Das war für die Skandinavier ein Traumstart- und Pech für Deutschland, denn wieder einmal war es ein abgefälschter Schuß der zum Erfolg führte.

Doch in der dritten Minute gelang der Ausgleich. Die deutschen Spieler hatten sich wieder gefangen. Sie hatten gute Torchancen, die sie aber nicht verwerten konnten.

In der 16. Minute konnte Schweden wieder in Führung gehen. Die Deutschen schafften es nicht ihre guten Chancen zu verwerten.

Im zweiten Drittel wieder das selbe Bild. Die deutsche Abwehr stand sehr kompakt, konnten aber doch das 3:1 in der 25. Minute nicht verhindern.

Aber die Moral der Spieler stimmte. Die Deutschen gaben nicht auf, trotzdem fiel in der 29. Minute das 4:1. Erst danach schafften es die deutschen Spieler zwingend vor das Schwedische Tor zu kommen.

In  der 36. Minute dann auch noch Pech, dass der Puck nur die Latte traf. Doch in der 39. Minute dann endlich das 4:2. Ob es die Deutschen doch noch schaffen würden zum Ausgleich zu kommen blieb abzuwarten.

Das dritte Drittel und die Deutschen waren nun aggressiver am Werk. Doch sie nutzten ihre Chancen nicht. So kamen die Schweden in der 49. Minute zum 5:2. Damit schien das Spiel entschieden.

Und so war es auch. Die Schweden konnten eine 5:3 Überzahl nicht ausnutzen und den Deutschen gelang nur noch ein Lattentreffer. So siegte Schweden mit 5:2 (2.1, 2:, 1:0) und zieht ins Halbfinale ein. Dort wartet der amtierende Weltmeister Tschechien.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here