Start Sport Eishockey: Eisbären besiegen die DEG in der Overtime

Eishockey: Eisbären besiegen die DEG in der Overtime

661
0
TEILEN

In dem heutigen Spiel trafen die Eisbären Berlin auf die DEG Metro Stars aus Düsseldorf. Die Eisbären mussten heute gewinnen um sich die Chance auf das Finale zu erhalten.

Im Spiel zeigten die Berliner zwar eine starke sportliche Leistung, allein es fehlte das Glück und so trafen die Eisbären  trotz einiger guter Chancen lediglich mehrmals den Pfosten. Fast schien es so, als ob der Puck nicht über die Torlinie wolle.

Doch auch der DEG erging es nicht besser, auch eine Strafzeit der Eisbären vor Ende des ersten Drittels konnten sie nicht zu ihrem Vorteil für sich nutzen, so dass dieses für beide Mannschaften torlos endete.

Es dauerte bis zur 37. Minute, als nach drei Strafzeiten für die Düsseldorfer und einer weiteren für die Berliner,  den Eisbären als klar besserer Mannschaft das erste Tor und damit das 1:0 gelang.

Zu mehr kam es jedoch auch in diesem zweiten Drittel nicht, es blieben damit lediglich noch 20 Minuten offizielle Spielzeit, in denen die DEG ausgleichen oder aber die Eisbären den Sieg perfekt machen könnten.

Tatsächlich wurde es dann im letzten Drittel spannend. Gelang es der DEG zunächst in der 44. Minute auszugleichen, zeigten sich die Berliner Eisbären davon unbeeindruckt und erhöhten nur wenig später in der 47. Minute nach einem Tor mit Videobeweis auf 2:1

Das Spiel schien spätestens in der 51. Minute für die Berliner in trockenen Tüchern, als sie das 3:1 erzielten. Doch nur eine Minute später verkürzten die Düsseldorfer den Vorsprung auf 3:2 um  in der 54. Minute den Ausgleich zum 3:3 zu schaffen.

Jetzt kam es darauf an: Würden die Eisbären es noch einmal schaffen, das Folgetor schießen und ins Finale einziehen, oder würde ihnen der Einzug ins Finale von der DEG streitig gemacht werden?

Die reguläre Spielzeit war abgelaufen, die Entscheidung würde nun in der Overtime fallen. Dort spürte man die besondere Anspannung der Mannschaften, beide wollten eine schnelle Entscheidung.

Zuvor kam es noch zu einem Zwischenfall als ein Spieler der DEG in einem klaren Foul mit hohem Stock einen der Berliner blutend vom Eis schickte und das Spiel ohne Verzögerung fortgesetzt wurde, da der Schiedsrichter das Foul nicht gesehen hatte.

Entsprechend aufgebracht waren die Fans und es wurde laut in der Halle, als sie ihrem verständlichen Unmut Luft machten.

Dann gab es eine Strafzeit gegen die DEG und als wäre es eine Entschädigung für das ungesehene Foul gelang es den Berliner Eisbären in der 74. Minute, erneut nach Videobeweis, das Spiel mit  0:0, 1:0, 2:3 und 1:0 für sich zu entscheiden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here