Start Reisen und Touristik Erdbeben an der Küste Israels

Erdbeben an der Küste Israels

754
0
TEILEN

Am Sonntag, gegen 11.55 Uhr, erschütterte ein Erdbeben die Küste Israels, dessen Auswirkungen bis nach Gaza hin gespürt werden konnten. Das als selten und ungewöhnlich eingestufte Erdbeben hatte eine Stärke von 4,3 auf der Richter-Skala. Niemand wurde verletzt und es richtete auch keinen Schaden an. Auf der unabhängigen Erbeben-Webseite (www.earthquake-report.com) wurde gemeldet, dass es sich bei dem Epizentrum des Bebens um ein bisher unbekanntes Gebiet für Erdbeben handele. Es lag in 10 km Tiefe und 71 km nordwestlich von Tel Aviv und 80 km südwestlich von Haifa. Aus Haifa meldete eine Person, dass sie ein leichtes Rütteln verspürt habe. In Petah Tikva soll sich ein Tisch für 10 Sekunden lang bewegt haben und auch in Netanja habe es leicht Erschütterungen gegeben. Vor vier Monaten war ein Erdbeben mit der Stärke von 5,9 auf einer griechischen Insel bis nach Safed und Naharia spürbar und huntertausende Israelis erschreckte. In den letzten beiden Jahrhunderten wurde Safed von zwei Erdbeben heimgesucht: 1837, bei dem 4.000 Menschen getötet und bei dem eine Stadt und nahegelegene arabische Dörfer zerstörte wurden. 1927 richtete ein Erdbeben bei Safed Schaden bis nach Nablus hin an.

(Artikel mit Erlaubnis des israel heute Magazins, www.israelheute.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here