Start Aktuelles Erfurt: Zwischenfall vor der Papstmesse

Erfurt: Zwischenfall vor der Papstmesse

685
0
TEILEN

Unter Berufung  auf  Meldungen der Polizei berichtet der MDR Thüringen, dass am Rande der Papstmesse auf dem Erfurter Domplatz drei Schüsse gefallen seien.Ein Sicherheitsbeamter, der in das Geschehen involviert gewesen sei,  soll aber nicht ernsthaft verletzt worden sein.

Der Vorfall habe sich am frühen Morgen zwischen 7:15 und 8:00 Uhr an der Moritzstraße, noch vor der Messe ereignet – dort ist eine Sicherheitsschleuse, durch die Besucher auf den Domplatz gelangen, um der Papstmesse bewohnen zu können.

Insgesamt seien drei Schüsse gefallen, meldet die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf einen Polizeisprecher. Der Täter sei mittlerweile festgenommen worden – seine Wohnung wird durchsucht.

Momentan gibt es widersprüchliche Meldungen. Während die Polizei lediglich einen Vorfall nahe der Straße meldet, sagen andere Nachrichtenagenturen, dass noch nicht klar sei, ob Sicherheitskräfte betroffen seien. Die Schüsse wurden mit einer Luftdruckpistole oder aus einem Luftdruckgewehr abgegeben.

Der mutmaßliche Täter sei entgegen ersten Meldungen noch nicht festgenommen worden und auch wenn sein Wohnsitz den Ermittlungsbeamten bekannt sei, habe man die Wohnung bislang noch nicht durchsucht.

Nun heisst es, bei dem Zwischenfall sei keine Person verletzt worden.

UPDATE: Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen – die Polizei stürmte die Wohnung des Mannes. Es werde wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Der Festgenommene bestreitet die Tat.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here