Start Aktuelles Ermittlungen gegen Verona Pooth eingestellt.

Ermittlungen gegen Verona Pooth eingestellt.

963
0
TEILEN
Verona Pooth
Verona Pooth

Da es keinen ausreichenden Tatverdacht gegen Verona Pooth gab, wurden sämtliche Ermittlungsverfahren von der Staatsanwaltschaft Düsseldorf eingestellt.
Der Verdacht wegen Untreue und Steuerhinterziehung ist daher komplett vom Tisch. Im Gegenzug wird Verona Pooth 30.000 Euro an SOS-Kinderdörfer überweisen.
Ihr war von der Staatsanwaltschaft unter anderem vorgeworfen worden, aus der Firmenkasse ihres Mannes Geld für private Ausgaben entnommen zu haben. Weitere Anklagepunkte waren unzulässig als Betriebsausgaben deklarierte Provisionszahlungen, sowie der Vorwurf, dem  Finanzamt Erträge aus Geldgeschäften verschwiegen zu haben.

Laut Rechtsbeistand von Frau Pooth waren die Anschuldigungen haltlos. Diese Unregelmäßigkeiten gingen ausschließlich auf die Nachlässigkeit des ehemaligen Steuerberaters zurück. Außerdem tauchten, bis zuletzt strittig, Spekulationsgewinne von 60.000 Euro in der Steuererklärung nicht auf.

Verona Pooth zahlte ohnehin in der Vergangenheit für die bankrotte Firma ihres Mannes 120.000 Euro an den Insolvenzverwalter.Zwei weitere offene Ermittlungsverfahren gegen Franjo Pooth wurden eingestellt .Zu den Gründen der Einstellung wollte die Staatsanwaltschaft aus Steuergeheimnisgründen keine Stellung beziehen.

Der damalige Chef,sowie ein Vorstandsmitglied der Düsseldorfer Sparkasse wurden entlassen, weil sie mit Millionenbeträgen die Pleitefirma von Franjo Pooth unterstützt hatten. Die Gläubigerin (die Düsseldorfer Sparkasse) kann, so der Insolvenzverwalter, den Großteil ihrer Millionenforderung somit abschreiben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here