Start Panorama Erneutes Erdbeben in Christchurch

Erneutes Erdbeben in Christchurch

586
0
TEILEN

Die neuseeländische Stadt Christchurch ist erneut von einer Serie von Erdstößen erschüttert worden. Erst im Februar hatte sich dort ein schweres Erdbeben ereignet Aufgrund des aktuellen Bebens fiel in etwa 50.000 Haushalten vorwiegend in den östlichen Vororten der Strom aus. Die Berichte sprechen von 40 Menschen, die leichte Verletzungen erlitten und von den Rettungsdiensten in Krankenhäuser gebracht werden mussten.

Eines der wenigen nach dem schweren Februar-Erdbeben noch intakten Gebäude in der Innenstadt stürzte bei den aktuellen Erdstößen ein. Andere Häuser wurden beschädigt. Vielerorts fielen Ziegelsteine herab und eine Staubwolke stieg auf. In der Innenstadt waren zur Zeit des Bebens etwa 200 Menschen unterwegs.

Bei winterlichen Temperaturen um den Gefrierpunkt flohen Menschen um die Mittagszeit in Panik auf die Straße. Das erste Beben wurde von der US-Erdbebenwarte USGS mit einer Stärke von 5,2 gemessen. Etwa eine Stunde später wurde ein weiteres Beben der Stärke 6,0 in etwa zehn Kilometern Tiefe registriert.

Die neusten tektonischen Aktivitäten zeigen: Neuseeland kommt nicht zur Ruhe. Im September 2010 wurde ein Beben der Stärke 7,1 gemessen. Das Beben richtete erhebliche Schäden an. Im Februar 2011 wurde Christchurch dann von einem Beben der Stärke 6,3 erschüttert, damals kamen 180 Menschen ums Leben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here