Start Sport FC Schalke 04: Felix Magath zum Saisonende weg

FC Schalke 04: Felix Magath zum Saisonende weg

692
1
TEILEN

Es ist ein ausgesprochen schlechter Zeitpunkt um über die Zukunft von Trainer Felix Magath beim FC Schalke 04 zu entscheiden. Gerade letzte Woche hat der Wolfsburger Meistermacher mit den Königsblauen den deutschen Rekordmeister besiegt und damit in das Finale des DFB Pokals erreicht. In der Champions League steht heute das Achtelfinal Rückspiel gegen den FC Valencia an, bei dem der FC Schalke sich eine gute Ausgangslage herausgespielt hat. Gleichzeitig bringt dem Verein der internationale Erfolg schon jetzt mindestens 30 Mio. Euro ein.

Wenn da bloß nicht die Probleme in der Bundesliga wären. Schalke holte Felix Magath als Trainer, aber auch als Manager und Mitglied der Geschäftsführung, um dem Verein zu neuer Stärke zu verhelfen und ihn wie zuvor mit Wolfsburg im Jahr 2009 zum Meister zu machen. In letzter zeit geriet Magath aber zunehmend unter Kritik. Grund dafür sind zum einen die Misserfolge in der Bundesliga. Der FC Schalke 04 liegt derzeit auf dem zehnten Rang, der Gewinn der Meisterschaft wird ihm auch in den kommenden Saisons nicht mehr zugetraut. Zum anderen wird Felix Magath seine eigenwillige Transferpolitik vorgeworfen. Und auch bei den Fans hat sich der Trainer zusehends unbeliebt gemacht. Zudem soll er ein eher distanziertes Verhältnis zu seinen Spielern pflegen.

Laut Medienberichten der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung hat die Vereinsführung nun die Notbremse gezogen und wird sich zum Ende der laufenden Saison von Trainer Felix Magath trennen. Damit befindet er sich in guter Gesellschaft: Denn auch Louis van Gaal verlässt den FC Bayern München zum Saisonende und Armin Veh löst frühzeitig seinen Vertrag mit dem HSV auf.

1 KOMMENTAR

  1. Felix Magath ist neuer Trainer bei Wolfsburg. Es kann mir eigentlich egal sein, ich bin weder Fan von Schalke noch von Wolfsburg. Aber mittlereiel gibt es im Profifussball wohl gar keine Schamfristen mehr. Irgendwie wird das alles austauschbar und total beliebig. Und Wolfsburg begeht auch noch den Fehler, Magath wieder alle Macht zu geben, auf Schalke ist das ordentlich schief gelaufen, nicht mal unbdingt sportlich, aber die Fans konnte Magath nie wirklich erreichen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here