Start Gesundheit Fit in der Mittagspause

Fit in der Mittagspause

677
0
TEILEN

Schlank, schön und erfolgreich – so predigen uns das jeden Tag Funk und Fernsehen. Viele Deutsche würden gerne einiges an ihrer Figur ändern.  Entweder wollen ein bisschen abspecken oder hätten gern ein paar Muskeln mehr. Diäten gibt es wie Sand am Meer, aber die wenigsten halten was sie versprechen.

Ein stressiger Alltag tut sein übriges! Also hat man aufgegeben und sein Ziel aus den Augen verloren. Was folgt ist Cellulite, ein schlappes Bindegewebe und der Schwimmring am Bauch. Aber es gibt eine Lösung! Unsere Muskeln! Muskeln sind unser Hochofen! Wenn wir unsere Muskeln aufbauen, steigt unser Grundumsatz und wir verbrauchen mehr Kalorien und nehmen somit schneller ab.

Aber in unserem Alltag bleibt leider nicht viel Zeit für ausgiebige sportliche Aktivitäten. Mit dem EMS- Training gibt es jetzt die Möglichkeit, mit einer Sporteinheit pro Woche ungefähr 20 Stunden Fitnessstudio zu ersetzten. Bei diesem Training werden alle Muskelgruppen  gleichzeitig gefordert.

Auch der Stoffwechsel darf nicht in Vergessenheit geraten. Die Ausdauereinheit kommt einem 20 km Marathon gleich. Auch bisher unsportliche Menschen erreichen sehr schnell eine hohes Trainingsniveau. Die Intensität ist dabei verschieden regelbar. Die verwendeten Gurt-und Westenelektroden unterstützen zudem die Durchblutung und den Abtransport der Stoffwechselprodukte.

Auch für Leute mit Rückenproblemen ist diese Art Sport zu machen, sehr effektiv. Die Wirbelsäule wird nicht belastet aber die Rückenmuskulatur trotzdem aufgebaut. Das wiederum entlastet die Wirbelsäule und die Gelenke. Ein regelmäßiges Training zeigt sehr schnelle Erfolge in der Figurformung und Rehabilitation.