Start Panorama Flugzeugabsturz in Korbach: Zwei Menschen gestorben

Flugzeugabsturz in Korbach: Zwei Menschen gestorben

1137
1
TEILEN

Aus noch ungeklärter Ursache stürzte am Samstagnachmittag ein einmotoriges Ultraleichtflugzeug direkt neben dem Korbacher Flugplatz (Nordhessen) ab.

Nach Angaben der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg saßen zwei erfahrene Piloten in der Maschine. Beide Männer, ein 63-Jähriger aus Bad Wildungen und ein 53-Jähriger aus Fuldatal, kamen bei dem Absturz ums Leben.

Einer Polizeimeldung zufolge war der Ultraleichtflieger auf dem Flugplatz in Waldeck gestarten und ohne Zwischenfälle nach Korbach geflogen. Nach einem Aufenthalt auf dem dortigen Flugplatz sollte der Rückflug erfolgen – in Begleitung von zwei Bekannten und einer weiteren Maschine.

Nach dem Abheben habe die spätere Unglücksmaschine offensichtlich auf den Start der zweiten Maschine gewartet, sagte ein Augenzeuge aus. Beim Abdrehen sei der Ultraleichtflieger plötzlich steil nach unten abgestürzt und neben dem Flugplatz  frontal auf einem Getreidefeld aufgeschlagen.

Ein Sprecher der Polizei erklärte: „Für die beiden Männer kam jede Hilfe zu spät„. Zur Unfallursache wurde neben der Kriminalpolizei Korbach auch ein Sachverständiger des Bundesamtes für Flugunfalluntersuchung angefordert. Unter anderem ist zu klären, wer zur Zeit des Absturzes verantwortlicher Pilot der Unglücksmaschine war.

22 Männer der Freiwilligen Feuerwehr Korbach sicherten die Unglücksstelle und bargen die tödlich verletzten Piloten. Die Ausleuchtung der Absturzstelle und die Bergung der Ultraleichtmaschine übernahmen 12 Männer des THW (Technisches Hilfswerk). Die Ermittlungen zur Klärung des Flugunfalls wurden aufgenommen.

1 KOMMENTAR

  1. tja,

    offensichtlich fand ein strömungsabriss statt. DAs passiert oft, wenn
    ein flugzeug um einen referenzunkt auf der erde kreist und dabei die mindest-geschwindigkeit unterschreitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here