Start Gesundheit Forscher entdecken neue Behandlungsmethode bei Schlaganfall

Forscher entdecken neue Behandlungsmethode bei Schlaganfall

5268
0
TEILEN

Zu den häufigsten Erkrankungen zählt der Schlaganfall. Dieser stellt zudem die dritthäufigste Todesursache in Deutschland dar. Für Rettungsdienste, die zu einem Patienten mit Verdacht auf einen Schlaganfall gerufen werden, ist ärztliche Eile geboten.

Diesem Umstand trägt man Rechnung, so dass in größeren deutschen Städten mittlerweile spezielle Rettungswagen mit einem Sonderequipment ausgestattet sind. Desto schneller ein Betroffener behandelt wird, desto größer sind die Chancen, dass keine bleibenden Behinderungen wie motorische Störungen oder Sprachprobleme bleiben.

Nun haben Forscher der Universität Tel Aviv eine neue Behandlungsmöglichkeit entdeckt, die wichtige neurologische Funktionen wiederherstellen und damit auch bereits längerfristig eingetretene körperliche Einschränkungen therapieren kann.

Bei den Testpersonen, die Dr. Shai Efrati und sein Forscherteam im Rahmen der Studie untersuchten, handelte es sich um 74 Patienten, deren Zustand sich nach 6 bis 36 Monate nicht signifikant verbessert hatte.

Studienverlauf

Zwei Monate lang wurden die ausgesuchten Schlaganfall-Patienten fünf Mal pro Woche, in insgesamt 40 Sitzungen die je 2 Stunden dauerten, in eine mit sauerstoffreiche Luft gefüllte Hochdruckkabine geführt. Diese so genannte hyperbare Sauerstofftherapie (HBOT) steigert den Sauerstoffgehalt im Körper um das Zehnfache.

Ergebnisse

Die Forschungsergebnisse zeigten, dass die erhöhte Sauerstoffzufuhr ruhende Neuronen (auf Erregungsleitung spezialisierte Zellen) im Hirngewebe wiederbeleben können.

  • Bei einem der in der Studie angeführten Beispiele handelt es sich um den Fall einer 64 Jahre alten Frau, die 26 Monate vor der Teilnahme an dem Projekt eine rechtsseitige Halbseitenlähmung aufgrund eines ischämischen Schlaganfalls erlitten hatte. Nach der Behandlung, war die Lähmung im Bein praktisch aufgelöst. Auch die Funktion der Hand besserte sich deutlich.

Eine vollständige Wiederherstellung der feinmotorischen Fähigkeiten erfolgte jedoch nicht.

Dr Shai Efrati erklärte, dass die hyperbare Sauerstofftbehandlung metabolische Abnormalitäten korrigieren können und diese Studie eine neue Welt eröffne, da man zu der Erkenntnis gelangt sei, dass viele Gehirnstörungen durch verringerte Energiezufuhr des Gehirns bestehen.

Ausblick

Die Untersuchungen zeigten zudem, dass die bisherige Annahme, das Gehirn sei nur in einem gewissen Zeitrahmen zu Wachstum und Anpassungen fähig, offenbar falsch ist. Denn auch wenn die Studie sich auf Patienten konzentrierte, deren Schlaganfälle nur bis zu drei Jahre zurücklagen, habe er auch bei Patienten, deren Hirnschädigungen vor 20 Jahren eintraten, zumindest Besserungen festgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here