Start Aktuelles Fukushima aktuell: ALPS-Einheit nach Filterproblemen gestoppt

Fukushima aktuell: ALPS-Einheit nach Filterproblemen gestoppt

1966
0
TEILEN
Artikelbild - AKW Fukushima: Kontrolle des ALPS-Filtersystems (Foto: TEPCO)
AKW Fukushima: Kontrolle des ALPS-Filtersystems (Foto: TEPCO)

Nach den Problemen mit einem Kran in einem der Reaktoren, setzt sich die Reihe technischer Probleme am AKW Fukushima heute mit Filterungsproblemen fort. Somit sind die aus Japan aktuell gemeldeten Fukushima News kein guter Übergang ins Wochenende, finden sich jedoch im Spreadnews Japan-Ticker vom 26. September 2014.

Unsere Themen zum Wochenende:

  • Stopp einer ALPS-Einheit nach Filterstörung
  • Verkehrsunfall auf dem AKW-Gelände

Stopp einer ALPS-Einheit nach Filterstörung: Am heutigen Freitag wurde Einheit B des Multinuklid-Filtersystems ALPS um 15:22 Uhr abgeschaltet, nachdem es Hinweise auf einen Abfall der Filterleistung gegeben hatte. Bei den Standardkontrollen war sowohl eine überhöhte Kalziumkonzentration, als auch Eintrübungen im Wasser der Querstromfiltration nachgewiesen.

Außerdem entdeckte man, dass vom Filter aus Karbonatspuren verliefen. Dies veranlasste den Kraftwerksbetreiber TEPCO zum Halt von Einheit B. Die Konzentration radioaktiver Betastrahler am Wasserauslass wies dagegen keine Abweichungen auf und auch an Einheit A gab es keine Störungen.

Die Einheit C ist derzeit aufgrund eines Austauschs des Querstromfilters außer Betrieb. Wie das Betreiberunternehmen mitteilte, versuche man aktuell die genauen Umstände des jetzt aufgetretenen Zwischenfalls zu ermitteln. Weitere Angaben machte TEPCO zunächst nicht.

Diese Art von Störungen an der ALPS-Anlage ist nicht neu. In der Vergangenheit hatte es unzählige Probleme gegeben und mangelnde Filterleistung des ALPS hingewiesen. Bereits im März war ALPS-Einheit B von mangelnder Filterleistung betroffen.

Nachdem erst im Juni der erfolgreiche, jedoch vorübergehende Neustart aller Filtereinheiten gefeiert worden war, ging man dazu über, die Einheiten einzeln wieder herunterzufahren, um Filterverbesserungen durchzuführen.

Der vollständige Neustart des ALPS ist für Dezember geplant. Die gesamte Anlage ist jedoch weiterhin offiziell nur im Testbetrieb. Die aktuellen Pläne sehen zunächst eine Aufstockung der bisherigen ALPS-Anlage um neue verbesserte Einheiten, sowie die künftige Einführung eines neuen Hochleistungs-Filtersystems vor.

Verkehrsunfall auf dem AKW-Gelände: Wie Kraftwerksbetreiber TEPCO meldet, kam es heute gegen 12:48 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf dem Kraftwerksgelände. Beim Auffahren auf ein bereits geparktes Fahrzeug trat Öl aus und verbreitete sich auf einer Fläche von 20×20 Zwentimetern. Dieser Ölaustritt wurde durch  Adsorptionsmittel eingedämmt und galt um 13:00 Uhr als beendet.

Nach einer medizinischen Untersuchung und ersten Behandlung des Fahrzeugführers durch den Arzt wurde entschieden, dass kein Transport in die Klinik erforderlich ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here