Fukushima aktuell: Erneut Verformungen an Brennelementen in Reaktor 3

Fukushima aktuell: Erneut Verformungen an Brennelementen in Reaktor 3

2306
0
TEILEN
Artikelbild - Fukushima-Reaktor 3: Blick in das Abklingbecken am 16. Oktober 2015 (Foto: TEPCO)
Fukushima-Reaktor 3: Blick in das Abklingbecken am 16. Oktober 2015 (Foto: TEPCO)

Wie der Betreiber des AKW Fukushima heute bekannt gab, wurden erneut Verformungen an Brennelementen eines Reaktors entdeckt.

Dieser Fund dürfte TEPCO deutlich intensiver beschäftigen, als die Reaktorneustartpläne anderer Betreiber, bei denen sich Gerichtsurteile und Evakuierungspläne als hinderlich erweisen. Die Details der Fukushima News jetzt im Spreadnews Japan-Ticker vom 16. Oktober 2015.

Unsere Themen zum Wochenende:

  • Verformungen an Brennelementen in Reaktor 3

Verformungen an Brennelementen in Reaktor 3: Am gestrigen Donnerstag wurde die Entfernung eines Klappendeckels an einem Entsalzungsfilter im Abklingbecken von Reaktor 3 durchgeführt.

Fukushima-Reaktor 3: Nahaufnahme aus dem Abklingbecken am 16. Oktober 2015 (Foto: TEPCO)
Fukushima-Reaktor 3: Nahaufnahme aus dem Abklingbecken am 16. Oktober 2015 (Foto: TEPCO)

Bei einer heute durchgeführten Kontrolle der Brennelemente mit einer Unterwasser-Kamera, wurden vier näher untersucht und an zwei von ihnen leichte Verformungen an den Griffhaken festgestellt.

Aufgrund des Umstands, das man bei der Entfernung des Klappendeckels besonders vorsichtig gearbeitet habe, keine Trümmer in das Becken stürzten und keine Strahlungsanstiege festgestellt wurden, gehe man davon aus, dass die Brennstäbe im Inneren unbeschädigt seien.

Auch Auswirkungen auf die Umwelt sind nach Angaben von TEPCO daher nicht zu erwarten. Bei künftigen Plänen zur Bergung der Brennelemente werde man die Verformungen berücksichtigen.

Bereits im August waren Verformungen an Brennelementen in Fukushima-Reaktor 3 nachgewiesen worden.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT