Start Aktuelles Fukushima aktuell: Erste Vorbereitungen für Öffnung der Außenwand von Reaktor 2

Fukushima aktuell: Erste Vorbereitungen für Öffnung der Außenwand von Reaktor 2

Weitere Schritte zur künftigen Bergung von Brennelementen

1456
0
TEILEN
Artikelbild - Fukushima-Reaktor 2 im Juni 2011 (Foto: Copyright by TEPCO)
Fukushima-Reaktor 2 im Juni 2011 (Foto: Copyright by TEPCO)

Für die Angestellten gingen gestern begonnene Arbeiten am AKW Fukushima heute weiter – es handelt sich um Vorbereitungen für die künftige Bergung von Brennelementen aus dem Innern des Gebäudes.

Weitere Fukushima News befassen sich mit den Versuchen, die Präfektur sportlich bereits vor den Olympischen Spielen 2020 international bekannt zu machen. Einzelheiten gibt es nun im Spreadnews Japan-Ticker vom 17. April 2018.

Unsere heutigen Themen im Überblick:

  • Öffnung der Wand von Fukushima-Reaktor 2 geht weiter
  • Softball-Team von Japan und den USA treffen in Fukushima aufeinander
Öffnung der Wand von Fukushima-Reaktor 2 geht weiter

Bereits gestern berichteten wir über den Beginn der Arbeiten an einer Außenwand von Reaktor 2. Für Untersuchungen des Inneren sollen insgesamt neun Öffnungen in der etwa 20 Zentimeter dicken Wand des Reaktorgebäudes geschaffen werden.

Nachdem gestern drei Öffnungen von jeweils 11 Zentimetern Durchmesser entstanden, sollen heute die verbleibenden sechs Stellen der Wand in Angriff genommen werden und eine erste Strahlungsmessung erfolgen.

Letztlich soll ein Zugang von fünf Metern Bbreite und sieben Metern Höhe entstehen. Bei den Arbeiten werden Bindemittel versprüht, um das Aufwirbeln von radioaktiv kontaminiertem Staub zu verhindern.

Ab Mitte Juni will TEPCO das Innere näher untersuchen und Informationen über die dortige Situation sammeln. Geht alles nach den Vorstellungen des Betreibers, soll die Entfernung der Brennelemente etwa im Jahr 2023 beginnen.

Über die Arbeiten und weiterführenden Pläne berichteten Präfekturmedien.

Softball-Teams von Japan und den USA treffen in Fukushima aufeinander

Die Softball-Teams der Damen werden anlässlich der Olympischen Spiele 2020 im Azuma-Stadion in der Präfekturhauptstadt Fukushima aufeinandertreffen. Zuvor werden jedoch Freundschaftsspiele zwischen den USA und Japan stattfinden.

Das gab die Japan Softball Association gestern bekannt. Nach einem Spiel in Tokyo am 20. Juni und einem weiteren Aufeinandertreffen in Sendai am 21. Juni, werden die Teams am 23. Juni in der Präfektur Fukushima spielen.

Karten gibt es ab dem 21. April im Vorverkauf bei  Lawson. Der öffentliche Verkauf soll am 28. dieses Monats beginnen. Über diese Neuigkeit berichteten Präfekturmedien.