Start Aktuelles Fukushima aktuell: Viele Evakuierte wollen nicht zurück

Fukushima aktuell: Viele Evakuierte wollen nicht zurück

1603
0
TEILEN
Artikelbild - Präfektur Fukushima: Straßensperre nach Namie (Foto: Prof. Haruhiko Okumura, cc-by)
Zukunftspläne für schwer kontaminierte Gebiete sehen Rückkehr vor (Symbolfoto: Prof. Haruhiko Okumura, cc-by)

Die Angst vor Radioaktivität und einer ungewissen Zukunft, führt in der Präfektur Fukushima heute nach wie vor zu einer verhaltenen Rückkehrbereitschaft in freigegebene Gemeinden. Wie groß die Vorbehalte tatsächlich sind, zeigt eine in Japan aktuell veröffentlichte Umfrage.

Die Einzelheiten dieser Fukushima News finden sich wie üblich im Spreadnews Japan-Ticker vom 28. Oktober 2015.

Unsere heutigen Themen im Überblick:

  • Rückkehrwille bei Fukushima-Evakuierten gering

Rückkehrwille bei Fukushima-Evakuierten gering: Wie aus einer Befragung der Haushalte in Okuma und Tomioka hervorgeht, ist die Bereitschaft zur Rückkehr gering.

Die im August von der Behörde von Wiederaufbau durchgeführte Umfrage zeigt dies deutlich, denn auf die Frage, ob sie nach Aufhebung der Evakuierungsanordnung wieder zurückkehren würden, antworteten 63,5 Prozent der Haushalte in Okuma und 50,8 Prozent der Haushalte im Tomioka mit „Nein“.

Der Anteil der Haushalte die noch unentschlossen sind, lag in Okuma bei 17,3 und in Tomioka bei 29,4 Prozentpunkten.

Damit ist im Vergleich zu einer ähnlichen Umfrage im Jahr 2014 ein steigender Trend zur Ablehnung festzustellen. In der aktuellen Erfassung lieferten etwa 50 Prozent der Haushalte gültige Antworten. Über die Umfrage berichtete die Asahi Shimbun.

Trotz der Bemühungen der Regierung in Tokyo, wie etwa der Aufhebung von Evakuierungsanordnung, der Wiederbesetzung von Polizeiwachen und der Wiedereröffnung von Läden, bleibt die Rückkehr in die früheren Wohnorte weiter unpopulär.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here