Start Aktuelles Geflohener Picasso-Räuber gefasst

Geflohener Picasso-Räuber gefasst

538
0
TEILEN

In der vergangenen Woche wurde der 54-jährige Abdelatif Redjil in einem Pariser Vorort  von der Polizei festgenommen, nachdem er versucht hatte einen Geldautomaten aufzubrechen. Damit endet die seit mehreren Monaten andauernde Flucht von Redjil.

Abdelatif Redjil wurde polizeilich gesucht, da es sich bei ihm um den Kunsträuber handelt, der den spektakulären Diebstahl von drei Picasso-Gemälden begangen hatte, aus diesem Grund zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt worden, und dem kurz nach seiner Inhaftierung die Flucht aus dem Gefängnis gelungen war.

Redjil hatte jedoch bereits zuvor Bekanntheit erlangt, als der Mann, der nach dem tragischen Autounfall im August 1997, die Hand der britischen Prinzessin Diana gehalten hatte.

Seinen damaligen Aussagen zufolge habe er in der Todesnacht von Prinzessin Diana in der Unterführung der Pont de l’Alma, die Tür der verunglückten Limousine geöffnet, die Hand von Diana gehalten und versucht sie zu trösten, bevor sie verstarb.

Diese Schilderung widerspricht jedoch der  Tatsache, dass Prinzessin Diana erst nach ihrem Transport ins Krankenhaus Pitié-Salpêtrière verstarb. Aufgrund seiner Schilderungen wurde Abdelatif Redjil 2007 von einem britischen Untersuchungsausschuß zum Tode Dianas befragt.

Nach seiner Festnahme steht ihm nun ein Gerichtsverfahren bevor, dessen finales Strafmaß durch Raub, Flucht  und Einbruch aller Voraussicht nach höher als zuvor ausfallen dürfte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here