Start Gesundheit Geflügelprodukte halten nicht was sie versprechen

Geflügelprodukte halten nicht was sie versprechen

626
0
TEILEN

Mal wieder werden Verbraucher an der Nase herumgeführt. Diesmal stehen Geflügelprodukte im Brennpunkt. Der Verbraucherschutz kritisiert den hohen Anteil von Schweinefleisch in Geflügelwurst. In der Putencervelatwurst von der Firma Gutfried sei knapp die Hälfte des Fleisches vom Schwein, berichtet die Organisation Foodwatch. Auf der Rückseite der Produkte steht es auch im Kleingedruckten. Foodwatch bezeichnet das als Verbrauchertäuschung.

Die Heinrich Nölke GmbH, Hersteller der Gutfried- Wurst, wollen von dieser Kritik nichts wissen.„Wir wissen aus Marktforschungsergebnissen, dass die Verwender auf die Zutatenliste schauen“, sagte Nölke-Geschäftsführer Ralf Diesing. Die Kennzeichnung des Schweinfleisches sei völlig ausreichend, deshalb kann von Täuschung keine Rede sein. Eine bessere Kennzeichnung kommt darum auch nicht in Frage.

Warum Schweinfleisch in der Wurst zu finden ist, hat einen einfachen Grund. Der höhere Fettgehalt sorgt dafür, dass sich der Geschmack  um einiges besser entfaltet. Pute allein wäre zu fade. Auch andere Wursthersteller nutzen diese Methode. Nur leider ist das oft nicht auf den ersten Blick erkennbar!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here