Start Panorama Gewalttätiger Übergriff auf Obdachlosen in Berliner U-Bahn

Gewalttätiger Übergriff auf Obdachlosen in Berliner U-Bahn

640
0
TEILEN

Ein 24 Jahre alter Obdachloser ist am Sonntagmorgen im U-Bahnhof Kurfürstendamm von vier bislang unbekannten Tätern zusammengeschlagen worden.

Zunächst pöbelten die Unbekannten den Mann, der sich zum Schlafen niedergelegt hatte an –  dann attackierten sie ihn ohne Vorwarnung und schlugen auf ihn ein. Als der 24-Jährige am Boden lag, traten sie mehrfach gegen Kopf und Oberkörper.

Ein Jugendlicher, der den brutalen Übergriff beobachtet hatte forderte die Angreifer auf, vom Opfer abzulassen. Daraufhin flohen die unbekannten Täter. Der couragierte Jugendliche alarmierte die Polizei.

Der Rettungsdienst brachte den obdachlosen Mann, der mehrere Schürfwunden und Prellungen erlitten hatte in ein Krankenhaus. Dort wurde der 24-Jährige ambulant behandelt.

In den vergangenen Monaten kam es immer wieder zu gewalttätigen Übergriffen in Berliner U- und S-Bahnen – meist ohne jede Veranlassung, wie eine vorausgegangene Provokation. Beinahe täglich sind diese Fälle sinnloser Gewalt zumindest als Kurzmeldung oder Randnotiz in den lokalen Medien dokumentiert.

Nach einigen besonders schweren Verletzungen haben diese Zwischenfälle eine Debatte über die Sicherheit im Nahverkehr ausgelöst – wie am aktuellen Fall zu sehen ist, bislang ohne die Sicherheitslage für Passagiere und Passanten merklich zu verbessern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here