Start Panorama Gladiatorenring in Rom von der Polizei gesprengt

Gladiatorenring in Rom von der Polizei gesprengt

681
0
TEILEN

Der italienischen Polizei ist es in einer Undercover-Aktion gelungen einen kriminellen Gladiatorenring zu sprengen. Das klingt zugegebenermaßen zunächst einmal als wäre man im wahrsten Sinne des Wortes im falschen Film.

Im Rahmen der Aktion hatten sich einige der Polizeibeamten die als Lockvögel dienten, die Gladiatorenkostüme angezogen, ihre Kollegen blieben als Straßenreiniger und Teile der Menschenmenge getarnt im Hintergrund. Als mehrere der Lockvögel tätlich von anderen Personen in Gladiatorenverkleidung, die zunächst das Geld eingefordert hatten schließlich angegriffen wurden, schnappte die Falle zu und 20 Personen wurden festgenommen.

Hintergrund der skurril wirkenden Aktion: Sich vor dem Hintergrund bedeutender altrömischer Bauwerke als Gladiator neben einem Touristen ablichten zu lassen ist ein einträgliches Geschäft, bringt doch jedes Foto etwa 10,- Euro ein, was sich monatlich auf  1200 Euro summieren kann.

Aus diesem Grund ist das Geschäft unter verschiedenen kriminellen Gruppen aufgeteilt, die jeweils verschiedene Sehenswürdigkeiten als ihr Revier betrachten und dieses auch mit äußerster Gewalt verteidigen. Zwei der Kriminellen, die zuvor von den Mitgliedern einer anderen Gruppe verjagt worden waren, hatten die Polizei in die Hintergründe eingeweiht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here