Start Aktuelles GM-Börsengang Riesenerfolg

GM-Börsengang Riesenerfolg

646
0
TEILEN
General Motors Hauptquartier
General Motors Hauptquartier

Die Rückkehr des Autoherstellers General Motors (GM) an den Aktienmarkt sorgte gestern an der US-Börse für Topstimmung. Der weltweit größte Börsengang wurde mit Spannung erwartet und übertraf dabei die Erwartungen. Durch Kostensenkungen und positive Zukunftsaussichten für den Automobilmarkt schnellten die Aktie von knapp 33 US-Dollar auf einen Preis von 34,19 US-Dollar.

US-Präsident Barack Obama feierte dies als Erfolg seiner Politik: „Vor nur zwei Jahren schien das unmöglich zu sein“, sagte Obama gestern. Die Opel-Mutter musste im Juni 2009 Insolvenz anmelden, eine mehrheitliche Verstaatlichung war die Folge.

50 Milliarden US-Dollar wurden in das Unternehmen gepumpt, wofür die Demokraten Anfang diesen Monats mit schweren Verlusten bestraft wurden.  „Der amerikanische Steuerzahler ist jetzt in der Lage, mehr hereinzuholen als meine Regierung in GM investiert hat“, sagte Obama weiter.

Über ein halbes Jahrhundert war der in Detroit ansässige Konzern der größte Automobilhersteller der Welt, zu ihm zählten die Marken Pontiac, Buick, Cadillac und Chevrolet und Opel. Mit der Belieferung von Lastkraftwagen an die Kriegsparteien USA und Deutschland im zweiten Weltkrieg beteiligte sich das Unternehmen an der Rüstungsproduktion. General Motors konnte 1955 als erstes amerikanisches Unternehmen einen Jahresumsatz von über einer Milliarde US-Dollar verkünden. Im Jahr 2007 musste sich GM jedoch einen riesigen Umsatzeinbruch, auch auf Grund der Finanzkrise,  eingestehen. Verkauft wurde inzwischen Saab, die Marken Oldsmobile, Pontiac, Saturn und Hummer wurden komplett eingestellt.

Kostensenkungen durch die Verschlankung des Konzerns förderten die positiven Aussichten für einen gelungenen Neustart an der Börse.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here